Starterset: Eleaf iStick Trim & GSTurbo – Test

Eleaf iStick Trim + GSTurboStarterset? AIO? Eigentlich keines von beiden, sondern nur eine kleine handliche Dampfe, die irgendwie doch im Starterset/AIO-Land wildert, dabei aber einen Constant Voltage Mode hat, und einen 510er. Guck ich mir an…


Fachchinesisch? Klicke auf gelb hinterlegtes...probiere es gleich hier mal.
Inhalt

Der Landfrauenverband Quarrendorf-West urteilt in seinem Fachjournal „Dung & Duft“: „Auf wolke101 gibt es tatsächlich keinen Haufen Mist!“.
Supporte diese qualitativ geprüfte Seite, per Amazon Wunschliste, oder direkt per Spende.

Amazon
   • Cyber Monday
FastTech
   • Thanksgiving Early Sale – 10% auf alles
GearBest
   • Shopping Carnival

Ersteindruck

Eleaf iStick Trim + GSTurbo - Oben/SchrägIch habe das iStick Trim Kit (FT|GB) in schwarz gekauft und dafür $24.95 inkl. Versand bei FastTech bezahlt. Es gibt die Teile jeweils auch einzeln:
iStick Trim (FT|GB)
GSTurbo     (FT|GB)

Der iStick Trim Akku ist einer der eher seltenen Vertreter von AIO Akkus die eine feste Ausgangsspannung ausgeben (Constant Voltage), und so eine gleichbleibende Leistung/Dampfmenge/Geschmack über die ganze Akkuladung hinweg ermöglichen – im Gegensatz zum Bypass Mode, über den solche Klein- oder AIO-Dampfgeräte üblicherweise verfügen.
Der iStick Trim hat sogar noch 3 Leistungsstufen, zwischen denen man wählen kann um die Dampfmenge zu beeinflussen, womit er streng genommen sogar ein regelbarer Akkuträger ist.

Gut gelöst finde ich auch die Platzierung der LEDs für Leistung / Akku-Füllstand. Oben auf dem Akku hat man das immer schön im Blick, und die Aufmachung finde ich auch edel – wenn sie aus sind sieht man gar nicht das da was angezeigt wird.

Der GSTurbo Verdampfer hat nur 15 mm Durchmesser, und ist damit eine willkommene Ergänzung zu all den dicken Brüdern die es sonst aktuell so gibt.

Der Fabrikgeruch in der Packung ist heftig, und leider auch beim Dampfen der ersten beiden Tanks nicht schön, um es freundlich zu sagen. Ich teste Startersets absichtlich ohne vorherige Reinigung – Dir empfehle ich den Tank (nicht die Verdampferköpfe) vor der ersten Verwendung zu reinigen. Bade den Verdampfer mindestens mal in heiß Wasser. Die Verdampferköpfe kann man mit einem feuchten Lappen abwischen.

iStick Trim Akku

Bedienung

Handbuch lesen ist nichts für echte Männer *hust*, also rate ich mal:

  • Leistungsstufe ändern: 3x Feuertaste, yo, klappt. *stolz guck* 😉
  • Akku Ein/Aus: 5x Feuertaste

Das war es schon. Schön simpel.
Die gewählte Leistungsstufe (Low, Medium, High) wird einem per LED angezeigt.

Eleaf iStick Trim + GSTurbo - Display OffEleaf iStick Trim + GSTurbo - Display On
Leistungstufe "M", und 3 von 5 Balken des Akku-Füllstands.

Per Led wird auch der Akku-Füllstand angezeigt. Dankenswerterweise mit separaten LEDs, und nicht anhand einer Blinkfrequenz, bei der man erstmal lernen muss welche Blinkgeschwindigkeit was genau bedeuten soll.
Wenn der Akku komplett leer ist blinkt die letzte LED noch einmal ganz aufgeregt, danach ist „alles tot“ wenn man den Feuerknopf drückt – man muss also den Akku laden.

Entladen

Beim Dampfen gehen die 5 LEDs im Verlauf der Akku-Entladung aus. Eine LED soll dabei jeweils 20% von der Akku-Kapazität repräsentieren, 5 LEDs = 100%, das ergibt Sinn, kommt aber mal gar nicht hin. Ich hab’s zweimal getestet und gemessen. Zum einen ist’s ein bisschen Lotto, zum anderen war beide male sehr bald Schluss nachdem die 3. LED ausging. 

Testverlauf…

Also kann man sich merken:
Wenn noch 4 LEDs leuchten sind noch ca. 50% Akkuladung übrig.
Wenn noch 3 LEDs leuchten sind noch ca. 30% Akkuladung übrig.
Wenn noch 2 LEDs leuchten hat man nur noch wenige Züge übrig. 

Laden

Der Akku kann an einem 2A USB Port per Quick Charge geladen werden. Ein Mikro-USB Kabel ist beiliegend. Beim Laden blinken die 5 LEDs.
Der Akku ist voll wenn die LEDs aus sind.

Ich habe den Akku mit unterschiedlicher Leistung (Watt) geladen, und dabei die geflossene Energiemenge (Wh) am USB-Monitor (AM | GB | FT) abgelesen, und die Temperaturerhöhung relativ zur Raumtemperatur (19°C) gemessen:
8,4 Watt | +14°C |  88 Minuten | 9,29Wh | 2,1A Ladeport
8,4 Watt | +14°C |  88 Minuten | 9,30Wh | 2,1A Ladeport
4,5 Watt | + 5°C | 122 Minuten | 8,09Wh | Cold Charge Station

Du kannst mit den Wh-Werten auf die Akku-Alterung schließen.
Temperaturmesspunkt: Seitlich, Mitte, Mitte.

Der Akku ist mit 1800 mAh angegeben = 6,66Wh. Die Angabe ist sicherlich nicht übertrieben, denn beim Laden mit 4,5 Watt und geratenen, aber nicht unrealistischen 20% Ladeverlusten, kommt fast genau das heraus (6,47 Wh). Lade ich per Quick Charge, und ziehe 30% Ladeverluste ab (mehr Wärme), kommen 6,51Wh heraus – das passt.

510

Der 510er Anschluss des Trim Akkus ist starr. Einen eventuellen Ausgleich muss der Verdampfer machen (beim GSTurbo passt es natürlich, auch weil desses 510er Pluspol in Silikon gelagert ist, wie das bei solchen Verdampfern üblich ist).

Eleaf iStick Trim + GSTurbo - 510er

 

GSTurbo Verdampfer

Der GSTurbo ist ein MTL-Verdampfer. Man kann ihn auch DTL ziehen, das halte ich aber für grenzwertig streng beim Zugwiderstand. Die Optik gefällt mir, und er ist für das Füllvolumen auch recht kompakt. Der Tank ist aus Glas, womit er unempfindlich gegenüber sämtlichen Liquids ist.

AFC

Eleaf iStick Trim + GSTurbo - AFCClever gelöst. Der Einstellring der AFC ist nicht aus Metall, sondern Silikon. Nicht nur billig zu produzieren, er funktioniert sogar besser als so mancher Metallring. Er haftet gut, und somit verstellt sich die AFC nicht so leicht unbeabsichtigt.
Da im Betrieb wahrscheinlich irgendwann mal Liquid unter den Ring geraten wird habe ich gleich nachgeholfen und ihn schön „geschmiert“. Er läuft dann deutlich leichter aber immer noch schwer genug das er sich nicht bei jedem Pups verstellen wird. Er kann auch leicht abgenommen und getrocknet werden, was bei einem Metallring bei solchen Kleindampfen nicht geht. Hier ist also „billig“ sogar mal besser. Es ist ein Ersatz-Ring dabei, wobei man den wohl kaum brauchen wird.

Die AFC hat auf der einen Seite einen Schlitz, ist dort also stufenlos einstellbar, und auf der anderen Seite 5 Mini-Löcher (im Bild zu sehen). Das ist wirklich sehr clever gelöst und bedient jegliche Vorliebe. Die völlige Freiheit bei einem Schlitz ist schön, kann es aber etwas fummelig machen den persönlichen Zugwiderstand wieder zu finden, wenn der Ring mal verstellt war. Mit den Löchern hat man eine klar definierte „Maßeinheit“, und wenn einem zum Beispiel 2 Löcher gefallen, dann hat man kein Problem das später genau so wieder einzustellen.
Auf einem Loch (1mm Durchmesser) ist der Zugwiderstand sehr streng, ich denke mal das bedient auch Leute die einen sehr sehr strengen Zugwiderstand mögen.

Ich bin kein Freund von AFCs, weil der Zugwiderstand idealerweise vom Verdampferkopf selbst bestimmt wird. Der 0,75 Ohm Kopf hat MIR einen zu geringen Zugwiderstand, und wenn ich das per AFC passend einstelle drückt es sehr auf den Geschmack, und auch auf die optische Dampfmenge.
Möchte man alles an Geschmack rausholen sollte man die AFC offen lassen und kürzer & schneller ziehen, so dass im Verdampferkopf richtig Wind entsteht. Den Kopf kann man auch DTL ziehen (grenzwertig hoher Zugwiderstand) – auch das hebt den Geschmack noch mal deutlich.

Supporte unabhängige Beiträge, zum Beispiel mit etwas von meiner Amazon Wunschliste „Das Leben ist kein Ponyhof„:
• VTC5A Bestand: Bedrohlich.
• Knopfzellenbestand: Erschütternd.
• Glyzerin: Auch bald alle.
• Anzahl von 4-Kanal Oszilloskopen: 0

Oder direkt per Spende.

Basis

GSTurbo - BasisNur ein kleines nettes Detail: Bei Verdampferköpfen kommt irgendwann unweigerlich etwas Liquid in die Basis. Die des GSTurbo ist um den Pluspol etwas ausgefräst, womit sich Liquid dort „hineinziehen“ kann, und weil’s eng genug ist, auch festgehalten wird. Man kann es gelegentlich mal mit einem angespitztem Wattestäbchen / Taschentuch raussaugen. Ich habe bestimmt 25ml verdampft und da war noch nichts drin, nur der Pluspol war ein bisschen feucht, kein Problem.

Drip Tip

Eleaf GSTurbo - Drip TipDas Drip Tip ist GS-typisch innen aus Kunststoff, und hat außen eine Hülle in Chrom-Optik, von der ich nicht sicher bin ob’s Metall ist – ich glaub nicht.
Der Innendurchmesser beträgt 3,8 oben und 5,1 mm unten. Oben ist also eine Kante/Verjüngung, die Eleaf vermutlich eingebaut hat damit mir nicht so leicht Kondens in den Mund läuft, wenn ich liegend auf dem Sofa dampfe. 😉

Wer möchte kann auch ohne Drip Tip dampfen, was sich mit der Gestaltung der „Top Cap“ auch sehr gut an den Lippen anfühlt. Der Dampf ist dann etwas wärmer, und die Top Cap kann bei Dauernuckeln zu heiß werden, na wenn, dann wirste das rechtzeitig merken… 😉

Tanken

Es passen 1,7 ml in den GSTurbo (1,8 Werksangabe). Betankt wird von unten, was mir tausend mal lieber ist als ein Top Fill, bei dem die Suppe dann ggf. durch den Verdampferkopf und aus der AFC läuft…

Nachfüllen: Tank über Kopf halten, aufdrehen, befüllen bis zur Höhe des mittleren Rohres, zudrehen.

Das ganze geht ohne Gesabsche vonstatten. Eine Garantie auf völlig trockene Finger gibt es aber nicht.

Dampftest

Man kann den Akku „vorwärts / rückwärts“ in die Hand nehmen und feuern, weil der Taster groß genug ist, klappt das Feuern auch problemlos mit der Innenseite der Hand, schön.

Die drei Leistungsstufen sind gut gewählt. Bei Low und Medium, und dem 0,75 Ohm Verdampferkopf, hört man manchmal den Spannungsregler etwas „rattern / flattern“. Da ist die Regel-Frequenz wohl nicht die höchste… Ich erwähne es nur damit Du Dir keine Gedanken/Sorgen machst falls Du da ein leises „flatterndes“ Geräusch wahrnimmst – es ist normal. Meist geht es auch komplett im Dampfbrutzelgeräusch unter, und beim 1,5 Ohm Kopf ist es so schwach das es nur ohne Ziehen wahrnehmbar ist.

0,75 Ohm Verdampferkopf

Mit dem 0,75 Ohm Verdampferkopf (Watte, vertikal) und Stufe High kommt mir der Kopf geschmacklich an seine Grenzen. Low ist gut wenn man’s mal softer braucht – die Dampfmenge nimmt deutlich ab. Mir gefällt Medium beim Geschmack am besten.
Die Dampfmenge ist höher als zum Beispiel bei der iCare 1, aber nicht so hoch wie in einem Selbstwickelverdampfer mit horizontaler Wicklung. Genauso verhält es sich mit dem Geschmack, der aber völlig in Ordnung geht.

Wolle Rose?    Oder lieber Dampfer-Tools?

1,5 Ohm Verdampferkopf

Der Zugwiderstand ist sehr geringfügig höher, was aber nur daran liegt das hier eine horizontale Silika-Wicklung eingebaut ist. Die Luftdüse ist identisch zum 0,75Ω Kopf. Der Kopf ist mit der Leistungsstufe Medium überfordert, auf Low auch am Limit, aber noch ok. Es schmeckt – so gut eine Wicklung mit Silika-Docht halt schmecken kann. So wirklich doll finde ich es nicht. Falls Du noch frischer Ex-Raucher bist wirst Du den Unterschied aber wahrscheinlich nicht schmecken können.
Der Kopf neigt etwas zum Blubbern. Man kann die Dampfe dann ausschlagen, oder für 30 Sekunden über Kopf auf ein Taschentuch halten, um das Kondens auslaufen zu lassen.

Statt der 1,5 Ohm Köpfe würde ich die 1,2 Ohm Köpfe nehmen – die sind, wie der 0,75er Kopf, auch mit Watte gewickelt und schmecken besser. Kompatible Köpfe: Datenbank

Daten

  • Höhe: 127 mm.
    • Nur Akku: 73 mm.
    • GSTurbo: 39 ohne 510 und Drip Tip. 53 mit Drip Tip.
  • Breite: 15 mm (Akku & GSTurbo Durchmesser)
  • Tiefe: 35 mm
  • Gewicht: 96 Gramm (befüllt 😉 ).
    • Nur Akku: 71 Gramm, aufgeladen 😉 ;).
    • Nur GSTurbo: 25 Gramm.
  • GSTurbo Tankinhalt: 1,7 ml (1,8 Werksangabe)
  • iStick Trim
    • Akku-Kapazität: 1800 mAh = 6,66Wh (Werksangabe, realistisch, eher ein bisschen untertrieben)
    • Widerstandsbereich: 0,6 – 3,0 Ohm
    • Constant Voltage Modus + 3 Leistungsstufen L, M, H wählbar:
      • Leistung 0,6 - 1,0 Ohm: L=12W  M=16W  H=22W
      • Leistung 1,0 - 2,0 Ohm: L=12W  M=15W  H=18W
      • Leistung 2,0 - 3,0 Ohm: L= 5W  M= 8W  H=10W
        Die Leistungen habe ich nicht am Ossi nachgemessen. Sie sind aber realistisch wenn ich den Verdampfer auf einer regelbaren Box entsprechend vergleiche.
    • Zugabschaltung nach 15 Sekunden (Akku schaltet sich dann löblicherweise sogar ganz aus).
  • Liquid-Reichweite pro Akkuladung
    • 0,75Ω Kopf und Akku-Stufe M: 5,3 ml. (ATV = 0,80 ml/Wh)
    • 1,50Ω Kopf und Akku-Stufe L: 7,7 ml. (ATV = 1,16 ml/Wh)

Lieferumfang

  • iStick Trim Akku, GSTurbo Verdampfer, Quick Charge USB Kabel, 2x Verdampferköpfe (0,75Ω + 1,5Ω), Anleitungen für Akku / Verdampfer (mehrsprachig, auch deutsch)
  • Ersatzteile: AFC-Ring, O-Ringe für Drip Tip u. Verdampfer.

Lob

  • Guter Geschmack.
  • Simple Bedienung.
  • Stabile Dampfmenge über die ganze Akkuladung (Constant Voltage Mode).
  • Dampfmenge in drei Stufen wählbar.
  • Akkufüllstand mit dezidierten LEDs, statt Blinkfrequenz.
  • Handlich.
  • Leicht.
  • Akku & Verdampfer seperat voneinander austauschbar (510er Anschluss vorhanden).
  • AFC sehr gut gelöst.

Genörgel

  • Schlechter (Fabrik)geschmack out of the box. Könnte besser gereinigt sein.
  • LEDs & Akkufüllstand korrelieren nicht annähernd wie beschrieben (real: bei noch 3 leuchtenden LEDs = 30% Restkapazität).
  • Es könnten in einem Kit ja mal mehr als 2 Verdampferköpfe dabei sein. Allein schon deshalb falls mal ein Montagskopf dabei ist und man dann dumm dasteht, bzw nicht taxieren kann was das Problem ist…
    Und ICH hätte die 1,2 Ohm Köpfe beigelegt.
Wolle Rose?    Oder lieber Dampfer-Tools?

Fazit

Nach dem anfänglich schlechtem Fabrikgeschmack (also besser vorher Reinigen) hat mir der iStick Trim / GSTurbo dann doch Spaß gemacht. Eleaf hat hier ein gutes Set mit einem kleinen, sehr potenten und benutzerfreundlichen Akku gebastelt. Der iStick Trim Akku reicht für gute 5ml Liquid, damit kann man sogar über den Tag kommen.

Die gleichbleibende Dampfmenge ist für Einsteiger sicher auch etwas angenehmer als ein Bypass Modus, besonders wenn man noch in der Findungsphase ist bezüglich „Wieviel muss ich Dampfen um den Schmacht zu bekämpfen?“. 

Links & Kommentare, Bilder

Eleaf iStick Trim + GSTurbo - Seite

 

 

Eleaf iStick Trim + GSTurbo - Liegend

Eleaf iStick Trim + GSTurbo - Seite-Oben

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:
Lecker Lesestoff? Du möchtest etwas zurückgeben? Schau auf meine Amazon Wunschliste „Das Leben ist kein Ponyhof„. Dort findest Du von Kleinkram bis zu essentiell wichtigen Luxusgütern alles was das Bloggerherz benötigt & erfreut. Oder direkt per Spende. Danke! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du Deine Email-Adresse angibst kannst Du später weitere Kommentare schreiben, ohne das sie von mir erst freigeschaltet werden müssen.

Du kannst Dich außerdem per Email benachrichtigen lassen wenn auf Dein Kommentar geantwortet wird.