Übersicht: E-Zigaretten Kits im Vergleich (DTL)

Uwell Crown 4 Kit + KangerTech Ripple Kit + Eleaf iStick Rim Kit - SeiteUnterschiede der 3 besten von mir getesteten E-Zigaretten-Starterkits für sehr viel Dampf (DTL).


Inhalt

Falls bei den Begriffen im Beitrag Fragezeichen über'm Haupthaar aufplöppen: Abkürzungen & Begriffe

Shopping

EU Warehouse Deals - GearBest
Ecig New Arrivals - Vapesourcing

Vorwort

  • Meine Reviews sind ziemlich detailreich und lang… Daher stelle ich zur besseren Übersicht die wesentlichen Merkmale von mir getesteter E-Zigaretten-Kits (Akkuträger + Verdampfer) kompakt gegenüber.
  • Es geht hier um DTL Kits, also solche bei denen der Dampf direkt in die Lunge gesogen wird. Fürs klassische MTL kommt vielleicht später mal was…
    Uwell Crown 4 Kit + KangerTech Ripple Kit + Eleaf iStick Rim Kit - Schräg
  • Alltagstauglich sind alle hier gelisteten Kits. Ich betrachte und vergleiche daher zunächst nur die wichtigsten Besonderheiten / Unterschiede als Kit untereinander, positiv wie negativ.
  • Das Gewicht gilt immer inklusive Akkus, also dampfbereit.
  • Mit Mesh Coils (guuuut) kommt das Rim- und das Ripple-Kit. Für den Crown 4 sind UN2 Mesh Coils zukaufbar – was ich dann auch empfehlen würde.
    Objektiv kann man zwischen den Mesh-Coils geschmacklich keinen Sieger küren, da wird jeder Dampfer das eine oder das andere subjektiv ’n Tick besser finden, auch je nach Liquidsorte & Aromadosierung die man gerade im Tank hat…
    Die Coils unterscheiden sich jedoch, was den Leistungsbereich betrifft in dem sie schön dampfbar sind. Beim UN2 des Crown 4 braucht man mit 25 Watt gar nicht erst anfangen, wohingegen der EC-S des Melo 5 sich da richtig wohl fühlt.
  • Viel Watt ist beim Dampfen nicht automatisch gut, oft ganz im Gegenteil. Für dich ist es das allerwichtigste den für DICH passenden Dampf zu bekommen – eher kühl, mit weniger Leistung, oder warm mit mehr Leistung… Als Umsteiger (vom Rauchen zum Dampfen) ist das Motto „Weniger Leistung ist mehr“ womöglich das bessere, besonders falls du beim Inhalieren Husten musst…

Vape Kits Vergleich

Eleaf iStick Rim Kit

  • Melo 5 mit Mesh Coils EC-S und EC-M
    • Eleaf iStick Rim mit Melo 5EC-S Coil: Gut für 20-30 WattPerfekt für „Kaltschmecker“. Kühler und unbrutaler Dampf. Bei 25W trotzdem so dichte Wolken wie der Crown sie erst bei 40W macht (mit UN2 Coil).
    • EC-M Coil: Gut für 35-55 Watt.
    • Tatsächlich nutzbarer Tankinhalt: 2 ml, oder 4,3 ml Version.
    • Zugwiderstand: Normales DTL
    • Preise: AM | EB | FT | GB | VS
  • iStick Rim Akku
    • 1-Akku-Mod, 3000 mAh, fest verbaut.
      • Liquid-Reichweite mit EC-S Mesh Coil: ca. 10-11 ml
    • TC: Nein, aber konfigurationsfreier Kokelschutz (DHP) mit EC-S Coil.
    • Preise: AM | EB | FT | GB | VS
  • Kit-Gewicht: 190 Gramm (120 Mod + 70 Verdampfer)
  • Besonderheiten
    • Anti-Siff-Vorrichtung für AFC.
    • Leiseste AFC.
    • Sehr einfache Bedienung.
    • Sehr schnelle Akku-Ladung (3000 mAh in 40 Minuten).
    • Benötigt QC / PD 3.0 fähige USB-Ports, oder Ladegerät: AM | EB

KangerTech Ripple Kit

  • Ripple Tank mit NR Mesh Coil
    • Gut für 25-35 Watt.
    • Tatsächlich nutzbarer Tankinhalt: 3,2 ml
    • Zugwiderstand: Offenes DTL
    • Preise: AM | EB | FT | GB
  • Ripple Mod
    • 2-Akku-Mod, 5200 mAh mit VTC5A: AM | EB
      • Liquid-Reichweite mit NR Mesh Coil: ca. 16 ml
    • TC: Ja, aber nicht mit dem NR Mesh Coil.
    • Preise: AM | EB | FT | GB
  • Kit-Gewicht: 216 Gramm (154 Mod + 62 Verdampfer)
  • Besonderheiten
    • Extrem leichter Mod.
    • Vertikales Display & große Schrift.

Uwell Crown 4 IV Tank mit Crown 4 Mod, schrägUwell Crown 4 Kit

  • Crown 4 Tank mit Dual Coils
    • Gut für 30-40 Watt.
      • Wer mehr Leistung möchte: UN2 Mesh Coils separat dazu kaufen AM|EB|FT|GB, die im Bereich 40-60 Watt zuhause sind und noch etwas besser schmecken. Für warmen bis sehr warmen Dampf geeignet. TC geht mit ihnen nicht.
    • Tatsächlich nutzbarer Tankinhalt: 4,3 oder 6 ml (beide Tankgläser sind enthalten).
    • Zugwiderstand: Offenes DTL
    • Preise: AM | EB | FT | GB | VS
  • Crown 4 Mod
    • 2-Akku-Mod, 5200 mAh mit VTC5A: AM | EB
      • Liquid-Reichweite mit Dual Coils: ca. 14 ml
      • Liquid-Reichweite mit UN2 Coils: ca. 13 ml
    • TC: Ja, mit Crown 4 Dual Coils. Bei Fremdmaterial kann TC versagen.
    • Preise: AM | EB | FT | GB
  • Kit-Gewicht: 319 Gramm (263 Mod + 56 Verdampfer)
  • Besonderheiten
    • Anti-Siff-Vorrichtung für AFC.
    • Tanken ohne Klebefinger.
    • Top Cap wird beim Dauernuckeln sehr heiß.
    • Keine Mesh Coils zum ausprobieren dabei.

So, heute mal nicht zum shoppen nach New York.
Unterstütze lieber diese Themen:
-Tests  -Tests.

Fazit

Eleaf iStick Rim mit Melo 5Für mich persönlich ist das Rim Kit der heimliche Gewinner. So viel Dampf aus so wenig Watt? Aus ’nem Verdampferkopf? 😯 🙂 Als Freund von (selbstgewickelten) effizienten Wicklungen kann ich da nur eines sagen: Geht doch!

Der Kokelschutz ist auch prima, weil man sich nicht fragen muss ob man noch einen Zug ohne Kokeln machen kann, denn keiner der drei Tanks kann bis auf den letzten Tropfen leergedampft werden, was es etwas schwammig macht WO genau der Tank „leer“ ist. Das Rim-Kit ist das einzige das unter Verwendung von Mesh-Coils einen Kokelschutz hat.

Das Rim Kit dampft nicht nur ab 20 Watt, sondern deckt auch den größten Watt-Bereich ab, da der größere EC-M Coil (35-55 Watt) gleich dabei ist. Zum Experimentieren, mit wie viel Watt man gern dampft, ist das eine schöne Sache. Für noch planlose Rauch-Umsteiger ist das Rim-Kit in meinen Augen die beste Wahl:

Größte Flexiblität, keine Konfiguration, und der iStick Rim benötigt kein Wissen zur sicheren Verwendung von Akkus, mit der Ausnahme das der iStick Rim nicht an USB-Ports mit weniger als 2,4A angeschlossen werden sollte, da der Port sonst überlastet werden kann.

Uwell Crown 4 IV Mod - Mit Crown 4 Tank - Schräg, rechtsWenn der Fokus sowieso auf wärmeren / so viel Dampf wie möglich, und vor allem ein leichterer Zugwiderstand liegt, dann ist bei 40 Watt aufwärts das Crown Kit + separat zu kaufende UN2 Coils auch sehr empfehlenswert. Durch den leichteren Zugwiderstand dampft es sich „fluffiger“ – das ist aber letztlich Geschmackssache welchen Zugwiderstand man lieber mag.

KangerTech Ripple Mod mit Ripple Tank 03Das Ripple Kit ist auch gut, ist aber nur in einem relativ engen Watt-Bereich dampfbar, und der Tank ist nichts besonderes – ein normaler (guter) Clearomizer halt. Der kleinste immerhin – er hat aber auch das geringste Füllvolumen.

Der Ripple Mod selbst kann TC einwandfrei, und kann noch mit einem anderen Pfund wuchern – dem nicht vorhandenen Gewicht. Er ist unglaublich leicht. Zudem hat er für einen 2-Akku Mod einen hevorragenden Wirkungsgrad, einem 1-Akku-Mod ebenbürtig.
Optik kann natürlich auch noch ein vorherrschendes Kriterium sein, und da finde ich persönlich den Ripple Mod & Tank besser als die anderen beiden, wie auch das große Display.

Wenn du Akkus für den Crown 4 oder Ripple Mod kaufst: Mach‘ keinen Unsinn und kaufe nur sichere VTC5A Akkus: AM|EB. Du kannst die Akku-Thematik hier nachlesen: Sichere Akkus für regelbare Akkuträger
Und:
Akku: Der richtige Umgang mit Li-Ion

Ausführliche Testberichte zu sämtlichen Einzelteilen (Mod, Tank & Coils):

Partnertausch

Prinzipiell kann man alle Komponenten untereinander tauschen, sei es aus optischen Gründen, oder um sich die besten Eigenschaften herauszupicken.

Der Ripple Mod ist in meinen Augen der interessanteste der Akkuträger, da leicht, viel mAh, vollwertiges und fehlerfreies TC, und ein sehr ansprechendes Display.

Bei den Tanks sind Melo 5 und Crown 4 von den Features am interessantesten. Kombinieren wir mal, Sherlock:

KangerTech Ripple Mod mit Uwell Crown 4 TankDer Crown 4 Tank macht sich optisch auch gut auf dem Ripple Mod (siehe Bild), und man hat stolze 110g weniger Gewicht in der Hand. Denn der Crown 4 Mod ist ein ziemlich potenter Briefbeschwerer. 😉 Er wiegt leer schon 13 Gramm mehr als der Ripple Mod mit zwei Akkus bestückt.

Und natürlich kann man den Melo 5 auch mit dem Ripple Mod verwenden, und zum Beispiel mit dem EC-S Coil im TC-Modus betreiben, womit man dann auch Kokelschutz hat. Nebenbei hat man dann stolze 17 Milliliter Liquid-Reichweite pro Akkuladung, weil der Ripple-Mod und der EC-S Coil die besten Wirkungsgrade besitzen.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Teile ihn, kommentiere ihn, sage es weiter, oder kauf‘ was über die Tools-Seite ein – nur mach‘ um Himmels willen was! 😀

Uwell Crown 4 Kit + KangerTech Ripple Kit + Eleaf iStick Rim Kit - Seite

  • Akkuträger Zubehör
    • Meine aktuellen Lieblingsakkuträger
    • AM|EB|FT|GB   18650 Akku für alle Akkuträger
    • AM|EB|FT|GB   21700 Akku für alle Akkuträger
    • AM|EB|GB|FT   Universal Ladekabel
    • AM|EB|FT|GB   Top-Ladegerät
    • AM|EB|FT|GB   Top-Ladegerät, klein
    • AM|EB|FT|GB   Glasfaserstift
    • AM|EB|FT|GB   Isopropanol
    • AM|EB|FT|GB   Akku-Transportboxen
    • Noch mehr Auswahl: Dampfer Zubehör
Thematisch verwandte Beiträge:

3
Hinterlasse einen Kommentar

5000
1 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentare auf die am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dilbert

Ups – 10 bis 16 ml pro Coil wären bei mir 2 bis 3 Tage pro Coil. 3 Tage für ein Coil sind 10 Coil´s im Monat, mal 3 Euro = 30 Euro im Monat nur für Coil´s.
Folglich ist dann besser über das Selbstwickeln nachzudenken. Beim selben Verbrauch sind das nicht einmal 3 Euro.