Akkuträger & Co: Handhabung, Pflege, Lagerung

Tipps zur Handhabung und Pflege vom:

  • Akkuträger
  • Kombi-Akku
  • AIO
  • Pod-System

Kontakte Reinigen: AkkufachKontakte Reinigen: Pod System


Inhalt

Falls bei den Begriffen im Beitrag Fragezeichen über'm Haupthaar aufplöppen: Abkürzungen & Begriffe

Gehäuse reinigen

Zum Reinigen des Akkuträger-Gehäuse verwendet man am besten ein nebelfeuchtes Mikrofasertuch, ohne Reinigungsmittel, schon fertig.

Elektrische Kontakte reinigen

Dreck, Fett oder Feuchtigkeit (durch ausgelaufenes Liquid zB) erhöhen die Übergangswiderstände, wodurch folgende Probleme entstehen können: 

  • Wärme / Hitze am Akkuträger.
  • Geringere Laufzeit der Akkus.
  • Geringere Leistung des Verdampfers.
  • Probleme im Temperatur-Modus.
  • Abbrand an Kontaktflächen (Kokelspuren durch Funkenschlag)

Von Zeit zu Zeit, allerspätestens bei sichtbarem Schmutz, sollte man elektrische Kontakte reinigen, damit ein gleichmäßiger und verlustfreier Stromfluss gewährleistet ist.

Wo befinden sich Kontakte? 

  • Akkuträger
    • Kontakte Reinigen: 510erDas 510er-Anschlussgewinde, sowie der darin liegende Pluspol (meist messingfarben).
      Den 510er-Anschluss des Verdampfers sollte man dann natürlich auch gleich reinigen.
    • Kontakte Reinigen: AkkufachDie Akku-Kontaktflächen im Akkufach.
      • Andere sichtbare Kontaktflächen oder Stifte. Die sind in der Regel messing-/kupferfarben, und besonders häufig bei Akkuträgern mit mehreren Akkus vorhanden.
    • Kontakte Reinigen: AkkuDie Kontaktflächen des Akku.
       
  • Pod-Systeme
    • Kontakte Reinigen: Pod SystemMeist haben sie sichtbare Metall-Kontakte am Kombi-Akku und am Pod.
  • AIO
    • AIO-Dampfen haben keine Kontakte.

Wie und womit Kontakte reinigen?

Mit einem Wattestäbchen oder spitz geknödeltem Mikrofasertuch geht das Reinigen im 510er-Gewinde ganz gut. Es sollte feucht sein, damit Schmutz / Metallabrieb/ Liquidreste gelöst und mitgenommen werden.

  • Wasser ist meist ausreichend.
  • 100% fettfrei und ohne Rückstände von Reinigungsmittel geht es mit Isopropanol (AM|EB).
  • Ein Glasfaserstift (AM|EB) leistet hervorragende Dienste bei äußerst hartnäckigem Schmutz, oder Abbrand.
Guckst du: Vaping-Tools. 🙂

Feuchtigkeit & Nässe

So gut wie alle Akkuträger / Kombi-Akkus sind nicht ganz dicht! 😀 Falls ein Verdampfer mal ausläuft sollte man die Dampfe sofort gründlich trockenwischen, um Schaden von der Elektronik abzuwenden.

Liquid, welches vom Gehäusetaster bis hin zum Mikrotaster auf der Platine gelangt, kann diesen unbrauchbar machen (feuert nicht mehr / oder nur sporadisch). Er kann auch verkleben und dann für Dauerfeuer, oder spontanes „Geister“-Feuern sorgen…

Wasserdicht:
GeekVape Aegis Boost + GV Coils: Test & Anleitung
GeekVape Aegis Legend Mod 200W: Test & Anleitung

Lagerung

Jeder Akkuträger verbraucht auch im Ruhezustand Strom (sehr unterschiedlich viel) – auch wenn er per 5-Klick ausgeschaltet wurde.

Benutzt man einen Akkuträger längere Zeit nicht (mehrere Tage) sollte man den Akku entnehmen, damit der Akku nicht tiefentladen wird, wodurch er beschädigt würde.

Kombi-Akku, AIO, Pod-System

Bei Kombi-Systemen (integrierter Akku) kann man den Akku naturgemäß nicht entnehmen, daher muss man den Akkustand ggf. öfter kontrollieren, weil ein Gerät im Aus-Zustand trotzdem Strom verbraucht – sehr unterschiedlich viel/wenig. Anfangs würde ich wöchentlich kontrollieren, und wenn sich am Ladezustand nicht viel geändert hat, dann die Abstände verdoppeln, bis maximal ca. 2-3 Monate.

Ansonsten gelten für Kombi-Systeme die allgemeinen Regeln zum Lagern für Li-Ion Akkus: Der richtige Umgang mit Li-Ion

Etwa 50-60% geladen ist ideal zum lagern. Da man bei Kombi-Akkus jedoch oft keine Akku- oder Spannungsanzeige hat, lädt man ihn im Zweifel lieber etwas voller, als das er zu leer gelagert wird.

Man kann sich einen USB Monitor besorgen AM|EB|GB|FT, und damit einen Ladevorgang von ganz leerem Akku zu ganz voll messen, und dann entsprechend 50-60% aufladen.
Nebenbei kann man mit dem USB Monitor auch die Alterung des integrierten Akkus im Auge behalten: Akku: Alterung messen

Sonstiges

  • Wer sein Ohr an den Akkuträger hält kann evtl. etwas zu hören bekommen.
    • Manche Akkuträger geben ein ganz leises tickendes Geräusch von sich, so 1-2 mal pro Sekunde. Dies ist keine tickende Zeitbombe, 😉 sondern der Intervall mit dem der Akkuträger den Widerstand des Verdampfers misst.
    • Akkuträger können auch ein leises Summen von sich geben, ebenfalls völlig normal.

Anerkennung

Wenn ich dir mit diesem Beitrag helfen konnte, würde ich mich über eine kleine Anerkennung freuen. Ich würde dann sogar mit den Armen rudern – und ich rudere nicht leichtfertig mit den Armen! 😉

Teilen

Teile diesen Beitrag in Foren / im Web.
…oder auf Facebook / Twitter:

Benachrichtigung

Abonniere meine Facebook-Seite
Folge mir auf Twitter
Per Email

Beiträge Finden

Links & Kommentare

  • Akkuträger Zubehör
    • Meine aktuellen Lieblingsakkuträger
    • AM|EB|FT   18650 Akku für alle Akkuträger
    • AM|EB|FT    21700 Akku für alle Akkuträger
    • AM|EB|FT   Akku-Transportboxen
    • AM|EB|FT   Top-Ladegerät
    • AM|EB|FT   Top-Ladegerät, klein
    • AM|EB|FT   Universal Ladekabel
    • AM|EB|FT   LadestrombegrenzerSiehe Beitrag
    • AM|EB|FT   Isopropanol, Kontakte reinigen
    • AM|EB|FT   Glasfaserstift, Kontakte reinigen
    • Noch mehr Auswahl: Dampfer Zubehör
Thematisch verwandte Beiträge:

Schreibe einen schönen Kommentar :)

5000
  Kommentar-Benachrichtigung aktivieren  
Benachrichtige mich für diesen Beitrag bei