Dampf-Liquid selbst mischen, ohne Hirn

liquid-mischen-aroma

Dies ist eine Schritt-f√ľr-Schritt Anleitung¬†zum selbst Mischen von E-Liquid f√ľrs¬†Dampfen. Bequem, mit hoher Pr√§zision, und ohne Mathe. ūüôā


Inhalt

Falls bei den Begriffen im Beitrag Fragezeichen √ľber'm Haupthaar aufpl√∂ppen:¬†Abk√ľrzungen & Begriffe

Warum selbst mischen?

  • Selbstgemischtes Liquid kostet pro¬†10 ml¬†ca. 10-60 Cent¬†(je nach Aroma- und Nikotinst√§rke). Und je nach dem Preis von Fertigliquid ist es damit¬†5 bis 50x g√ľnstiger gegen√ľber fertig gekauftem E-Liquid.
  • Volle Kontrolle √ľber die Anteile von Aroma, Nikotin, PG und VG.
Einem Dampf-Anf√§nger w√ľrde ich...
…nicht unbedingt raten gleich mit dem Mischen anzufangen.
ABER: Bei Problemen kann¬†es wiederum gerade als Anf√§nger Gold wert sein wenn man pures PG und VG zur Verf√ľgung hat.¬†Damit l√§sst sich ganz schnell vieles ausprobieren und abkl√§ren:

Husten, Kratzen: Als Rauch-Umsteiger ist das am Anfang oft v√∂llig normal! Es kann aber auch an zuviel Nikotin oder Aroma liegen. Test: Das gekaufte Liquid mit PG und VG verd√ľnnen.

Bei Verdacht auf Unvertr√§glichkeit von PG, VG oder Aroma ist der beste Test das PG / VG jeweils pur zu dampfen. F√ľr den unwahrscheinlichen Fall das da eine Unvertr√§glichkeit besteht, kann man den Stoff problemlos¬†weglassen. Nach einiger Zeit, wenn das Dampfen gut klappt w√ľrde ich den Test wiederholen, um auszuschlie√üen das es nicht doch nur Symptome waren die durch das Rauchen hervorgerufen waren, bzw falsche Inhalationstechnik, oder Tagesform… Alles schon gesehen…

  • PG:¬†AM
  • VG:¬†AM
  • Nikotin: EB
  • Spritzen inkl.¬†Kan√ľlen: AM

Wichtig: Fang nicht irgendwelche Experimente mit selbst ausgedachten Zutaten an, nach dem Motto „Lebensmittel-tauglich – das m√ľsste doch unbedenklich sein…“, oder „Ich rauche XYZ, dann m√ľsste man das doch auch dampfen k√∂nnen“…

Das sind SEHR dumme Ideen!!!!!

√Ėle und Fette, Glyzerin auf Mineral√∂lbasis, THC, sonstige Drogen, Zucker, und vieles mehr, sind in der Dampfe gesundheitssch√§dlich, teils so stark das es t√∂dlich enden kann, oder chronische Sch√§den verursacht. Also sei kein Depp und experimentiere an der falschen Stelle…

Verwende ausschlie√ülich Zutaten die f√ľrs Dampfen gemacht sind!¬†

Begriffe

  • Grundstoffe: PG, VG und H2O sind die Grundstoffe eines Liquids (Wikipedia). Nicht alle der¬†Grundstoffe M√úSSEN¬†enthalten sein. Man kann auch PG oder VG pur dampfen, das ist aber un√ľblich.
    PG: Propylenglykol
    VG: Pflanzliches Glyzerin
    H2O: Wasser
  • Nikotinbasis: Sie enth√§lt eine mehr oder minder hohe¬†Konzentration an Nikotin, welches meistens¬†in purem PG gel√∂st ist.
  • Basisliquid: Dies ist ein aus den Grundstoffen fertig gemischtes Liquid, ggf. mit Nikotin, aber immer ohne Aroma.
  • Liquid: Das fix und fertige Liquid, inkl. Aroma.

Strategien

Beim Mischen gibt es viele m√∂gliche¬†Strategien und Detailabl√§ufe. Ich habe mit 1 ml Spritzen angefangen, um das Aroma abzumessen, war es aber bald leid dauernd die Spritzen reinigen zu m√ľssen. Zudem fra√üen sich die Kolben in¬†Kontakt mit Wasser gern mal fest¬†– je nach dem was vorher f√ľr ein Aroma drin war.

Welche Beh√§ltnisse man¬†zum Mischen verwendet h√§ngt von pers√∂nlichen Vorlieben ab, als auch von der Beh√§ltnisgr√∂√üe der Ausgangsstoffe. Aus einem 10 Liter Kanister kann man nicht direkt in das Liquidfl√§schchen mischen… Ohne Auslaufhahn ben√∂tigt man einen Trichter… Wenn man das Liquid lieber in Millilitern abmisst sind kleine 1ml-Spritzen oder Messzylinder¬†hilfreich…
Ich bin ein Anh√§nger der…

Mischen nach Gewicht

Dabei stellt man die Flasche auf eine Waage und gibt die Zutaten direkt hinein, nach Gewicht. Man ben√∂tigt kein Zwischengef√§√ü, das man nach jedem Mischvorgang reinigen m√ľsste.
Man ben√∂tigt keine Aroma-Spritze, welche¬†man ebenfalls nach jedem Mischvorgang reinigen m√ľsste¬†(oder tonnenweise kaufen & wegwerfen)
Insgesamt geht es mit der Waage einfacher und schneller.

Mischen: Hardware

Basisliquid und Liquid getrennt mischen

Normalerweise mischt man in einer „Misch-Session“ mehrere Liquids, mit unterschiedlichen Aromen, und evtl. auch noch unterschiedlichen Flaschengr√∂√üen.

Nehmen wir an wir wollen 10 Liquids herstellen, mit unterschiedlichen Aroma-Anteilen, und/oder unterschiedlichen Flaschengrößen. Wenn man nun bei jeder einzelnen Liquidflasche die 5 Anteile von PG, VG, Wasser, Nikotin und Aroma korrekt ausrechnen & abwiegen soll dann geht das schief, glaub mir. Es ist zudem sehr aufwändig und eine stupide Arbeit Рund auch deshalb sehr fehlerträchtig.

Viel besser & bequemer ist es zuerst eine größere Menge Basisliquid zu mischen. Zum Beispiel 300 ml, oder gleich mehrere Liter.
Basisliquid enthält nur PG, VG, Wasser, und Nikotin Рaber noch kein Aroma.

Wenn Du dann mit Deinem Basisliquid die einzelnen Liquids mischt, dann brauchst Du dabei immer nur noch den jeweiligen Aroma-Anteil zu ber√ľcksichtigen, denn der Anteil von PG, VG, Wasser, Nikotin ist ja schon in Deinem Basisliquid korrekt gemischt. ūüôā

So kann man Liquids bequem mischen, und hat eine Menge Fehlerquellen beseitigt. 

Bei Bedarf k√∂nnte man auch unterschiedliche Sorten von Basisliquid mischen. Zum Beispiel ein Basisliquid f√ľr MTL und eins f√ľr DTL, mit weniger Nikotin.

Mischen, ganz ohne Hirn ūüėÄ

W√§hrend des Mischens dauernd irgendwas auszurechnen, mit Flaschen/Spritzen hantieren, oder abwiegen, Etiketten beschriften… Sagen wir mal so: F√ľr mich hat es sich nicht immer bew√§hrt wenn ich¬†auf zuviele Dinge¬†achten¬†muss, und das wom√∂glich noch in der richtigen Reihenfolge. ūüôĄ

Ich rechne nichts mehr aus. Weder beim Mischen von Basisliquid, noch beim Mischen von Liquid. Das geht so:

Basisliquid Etikett

Die¬†Basisliquid-Flasche¬†beschrifte ich mit allen ben√∂tigten Misch-Daten EINMAL und brauche dann nie wieder zu rechnen, sondern nur noch abzumessen wenn ich sie wieder auff√ľllen m√∂chte. Zum Beispiel:

Eine Basisliquid-Flasche (1 Liter), die wie folgt beschriftet ist:

Basisliquid 800 ml
PG: 45%     VG: 45%     H2O: 10%
Nikotin: 12 mg
Mischdatum: 03.01.1860

Zutaten:

PG: 227 ml 236 g
VG: 360 ml 454 g
H2O:  80 ml  80 g
PG-Nikotin 72 mg: 133 ml 139 g

Da auf dem Basisliquid-Etikett¬†s√§mtliche Einheiten (Prozent, Milliliter und Gewicht) vermerkt sind, kann man sich sp√§ter sogar aussuchen ob man nach Gewicht oder nach Volumen abmessen¬†m√∂chte…

Hier kannst Du¬†Deine gew√ľnschten Werte f√ľr das Etikett ermitteln:

Klick: Basisliquid berechnen lassen…

 Im Netz, oder als App, gibt es diverse Liquid-Rechner, zB diesen: Liquidmaker.de

Er wirkt auf den ersten Blick etwas verwirrend und nicht gerade selbsterkl√§rend – ist aber wirklich ganz simpel wenn Du den Anweisungen folgst. So geht’s:

Abschnitt „Ausgangsstoffe

  • Basisliquid Struktur: Dort w√§hlst Du „eigene Struktur„.
  • Basisliquid: Verwirrend, oder? Damit ist die¬†Nikotinbasis¬†gemeint mit der Du Dein pers√∂nliches Basisliquid mischen m√∂chtest. In der Regel besteht die Nikotinbasis¬†aus 100% PG („Bunkerbasis“).
    Trage die Merkmale Deiner Nikotinbasis in den Feldern Nikotin, PG/VG und H2O (Wasser) ein.
    Preis und Menge können leer bleiben.
  • PG:¬†Preis¬†und¬†Menge¬†k√∂nnen wieder leer bleiben.
  • VG: Wenn Du VG im Kanister gekauft hast enth√§lt¬†es in der Regel kein Wasser. Trage also 100% bei¬†VG¬†ein und 0% bei¬†H2O¬†(Wasser). Glyzerin aus dem Dampfershop enth√§lt meistens rund 15% Wasser. In jedem Fall steht es auf der Flasche/Kanister und Du tr√§gst es¬†entsprechend ein.¬†Preis¬†und¬†Menge¬†k√∂nnen wieder leer bleiben.

Button „Aroma hinzuf√ľgen“ und „Fl√§schchen hinzuf√ľgen
Ignoriere diese Buttons.

Abschnitt „Fertiges Liquid
Dies sind die Werte¬†die das Endprodukt, Dein Basisliquid, sp√§ter haben soll.¬†Dort tr√§gst Du die gew√ľnschten Werte f√ľr¬†Nikotinst√§rke, und gew√ľnschten Anteile von¬†PG¬†/¬†VG¬†/¬†H2O¬†(Wasser) ein – sowie die gesamte¬†Menge¬†die Du an Basisliquid herstellen m√∂chtest.

Dr√ľcke nun den „Berechnen“ Button (ganz unten links).

Abschnitt „Ben√∂tigte Menge
Dies ist das Ergebnis der Berechnung. Du siehst in diesem Abschnitt wieviel von jeder Zutat benötigt wird. Sehr nett: Man bekommt es gleich in Volumen (Milliliter) und Gewicht angezeigt und kann sich so aussuchen nach welcher Methode man die Zutaten abmessen möchte.

  • Basisliquid: Nicht verwirren lassen: Damit ist wieder die¬†Nikotinbasis¬†gemeint, also das was Du ganz oben als erstes eingetragen hast.
  • PG: Pures PG
  • VG:¬†Das VG mit dem Du mischen m√∂chtest (hast Du oben in der¬†dritten Zeile eingetragen).
  • H2O: Pures Wasser

Du fragst Dich warum das Gewicht von PG/VG nicht gleich dem Volumen ist?¬†Das Gewicht von Wasser entspricht dem Volumen 1:1. Ein Milliliter¬†Wasser ist auch genau 1 Gramm¬†Wasser. Bei PG/VG ist die spezifische Dichte jedoch h√∂her, weshalb sie schwerer als Wasser sind.¬†PG¬†wiegt pro¬†Milliliter¬†1,04¬†Gramm und¬†VG¬†wiegt pro¬†Milliliter¬†1,26¬†Gramm. Daher unterscheiden sich die Gewichte von den Volumenwerten, das muss so. ūüôā

Liquid Spickzettel

Beim¬†Liquid mischen habe ich verschieden gro√üe Liquidflaschen. Um w√§hrend des Mischens gar nicht mehr rechnen zu m√ľssen, habe ich mir ganz stumpf f√ľr jede Flaschengr√∂√üe Spickzettel gemacht, wieviel Gramm Aroma in die Flasche m√ľssen:

  • Liquid 8 ml (10 ml Flasche), Aromadosierung:
    • 0,5% = 0,04 g
    • 1,0% =¬†0,08 g
    • 1,5% =¬†0,12 g
    • 2,0% =¬†0,17 g
    • 2,5% =¬†0,21 g
    • 3,0% =¬†0,25 g
    • 3,5% = 0,29¬†g
    • 4,0% =¬†0,33 g
    • 4,5% =¬†0,37 g
    • 5,0% =¬†0,42 g
Weitere Flaschengrößen…
  • Liquid 15 ml¬†(20 ml Flasche), Aromadosierung:
    • 0,5% = 0,08¬†g
    • 1,0% =¬†0,16 g
    • 1,5% = 0,23 g
    • 2,0% = 0,31¬†g
    • 2,5% = 0,39¬†g
    • 3,0% = 0,47¬†g
    • 3,5% = 0,55¬†g
    • 4,0% = 0,62¬†g
    • 4,5% = 0,70¬†g
    • 5,0% = 0,78¬†g
  • Liquid 25 ml (30 ml Flasche), Aromadosierung:
    • 0,5% = 0,13 g
    • 1,0% =¬†0,26 g
    • 1,5% = 0,39 g
    • 2,0% =¬†0,52 g
    • 2,5% = 0,65 g
    • 3,0% =¬†0,78 g
    • 3,5% = 0,91 g
    • 4,0% = 1,04 g
    • 4,5% = 1,17 g
    • 5,0% = 1,30¬†g
  • Liquid 40¬†ml (50 ml Flasche), Aromadosierung:
    • 0,5% = 0,21 g
    • 1,0% = 0,42 g
    • 1,5% = 0,62 g
    • 2,0% = 0,83 g
    • 2,5% = 1,04 g
    • 3,0% = 1,25 g
    • 3,5% = 1,46 g
    • 4,0% = 1,66 g
    • 4,5% = 1,87 g
    • 5,0% = 2,08 g
  • Liquid¬†80¬†ml¬†(100 ml Flasche), Aromadosierung:
    • 0,5% = 0,42¬†g
    • 1,0% = 0,83¬†g
    • 1,5% = 1,25¬†g
    • 2,0% = 1,66¬†g
    • 2,5% = 2,08¬†g
    • 3,0% = 2,50¬†g
    • 3,5% = 2,91¬†g
    • 4,0% = 3,33 g
    • 4,5% = 3,74¬†g
    • 5,0% = 4,16 g

Das mag jetzt √ľbertrieben ausf√ľhrlich wirken, denn man k√∂nnte ja jeweils von 1% leicht auf jeden anderen Wert hochmultiplizieren. F√ľr mich ist es jedoch besser ich muss beim Mischen gar nicht mehr denken, sondern nur noch strikte Anweisungen befolgen. ūüėÄ

Zuf√§lligerweise stimmen die Werte oben alle, so dass Du¬†sie auf Wunsch direkt verwenden kannst. ūüôā

Wer bei den Zahlen aufgepasst hat: Ich bevorzuge es bei allen Mischungen die¬†Flaschen nicht ganz voll zu machen. Man kann den Inhalt dann erheblich besser in ein homogenes Fluid¬†transformieren¬†(Fachbegriff: „Sch√ľtteln„). ūüėČ
Etwas Luft in der Flasche schadet zudem m.M.n. der Reifung des Liquids nicht…

Wenn Du andere Liquid-Mengen oder Aromaanteile berechnen m√∂chtest, so geht’s:

Klick: Aroma-Anteil berechnen lassen…

Wie schon oben f√ľr die Basisliquid-Berechnung, verwende ich wiederum den Liquid Rechner dazu:¬†Liquidmaker.de

Abschnitt „Ausgangsstoffe
Diesen Abschnitt komplett ignorieren, nichts eintragen.

Button „Aroma hinzuf√ľgen“ und „Fl√§schchen hinzuf√ľgen
Klicke auf „Aroma hinzuf√ľgen„. Ignoriere alles andere, auch das Popup Men√ľ.

Abschnitt „Fertiges Liquid
In der ersten Zeile¬†„Fertiges Liquid“¬†tr√§gst Du lediglich die gew√ľnschte¬†Menge¬†ein die Du mischen m√∂chtest.
In der n√§chsten Zeile „Aroma„, tr√§gst Du bei¬†Menge¬†den¬†Prozentwert ein den Du¬†an Aroma hinzu mischen m√∂chtest.

Den „Berechnen“ Button ganz unten links dr√ľckst Du nun, denn das war schon alles was man eingeben muss.

Abschnitt „Ben√∂tigte Menge
Hier interessiert uns¬†nur die vorletze Zeile „Aroma„. Notiere den¬†Gewichtswert.

Fertig!

Du kannst jetzt nach Belieben andere Prozentwerte eingeben, „Berechnen“ dr√ľcken, und so eine kleine Liste erstellen die f√ľr die gew√ľnschte Menge an Liquid g√ľltig ist.

Wer es lieber per Formel machen möchte:
Liquidmenge / 100 * Aromaprozent * PG-Gewicht
10ml / 100 * 3% * 1.06g = 0,32g Aroma

Schmu! Schmu! Alles Schmu!!…

Wer ganz streng aufgepasst hat könnte bemerkt haben das ein Fehler in meiner Aroma-Mischung ist (Auf den Spickzetteln). Ich gebe den prozentualen Anteil des Aromas einfach auf eine Menge von 100% Basisliquid hinzu. In Wirklichkeit ist mein Aroma-Anteil dadurch ein ganz klein bisschen geringer als das was auf der Flasche steht. Aber wirklich nur ein bisschen:

  • 10 ml Basisliquid
  • + 5% Aroma = 0,5 ml
  • Ergibt also 10,5 ml Liquid, anstatt 10.
  • 0,5 ml Aroma auf die Gesamtmenge von¬†10,5 ml entspricht somit real 4,8% Aroma (0.5*100/10.5)

Da ich diesen Faulheitsfehler immer mache, bekomme ich auch immer die gleichen reproduzierbaren Ergebnisse in der Aromaintensit√§t, daher ist es egal. Zudem dosiere ich mittlerweile im Bereich von 0,4 – 1,0% , da ist es noch viel mehr doller egaler. ūüėÄ
Wer es ganz korrekt machen will vermindert¬†die Menge des Basisliquids um die Menge des Aromas. Man sollte sich nur f√ľr eins entscheiden und es dann immer so machen.

Guckst du:¬†Vaping-Tools. ūüôā

Basisliquid mischen, Ablauf

Gem√§√ü der Angaben die ich mir auf das Etikett der Basisliquidflasche geschrieben habe (Basisliquid Etikett) brauche ich nichts mehr zu rechnen, sondern nur noch die Zutaten einzuf√ľllen, beliebig nach Gewicht oder Volumen. Ich mache es nach Gewicht:

  1. Basisliquidflasche auf die Waage stellen.
  2. Trichter drauf.¬†Tara-Taste auf der Waage dr√ľcken.
  3. VG¬†einf√ľllen.¬†Tara-Taste auf der Waage dr√ľcken.
  4. Nikotinbasis¬†einf√ľllen.¬†Tara-Taste auf der Waage dr√ľcken.
  5. PG¬†einf√ľllen.¬†Tara-Taste auf der Waage dr√ľcken.
  6. Wasser einf√ľllen.

Sch√ľtteln, fertig.

Wie der Mischvorgang im Detail mit den Gef√§√üen abl√§uft h√§ngt davon ab welche Gebindegr√∂√üen und Gef√§√üe man hat. Ich kaufe PG/VG in 5 oder 10 Liter Kanistern und f√ľlle das f√ľr die Langzeitlagerung in 1 Liter Braunglasflaschen um. Um das ohne zu kleckern¬†in die Literflaschen zu bekommen nimmt man einen Trichter, oder kauft zum Kanister einen Zapfhahn. Passende sind in den Dampfer Tools verlinkt.

Liquid mischen, Ablauf

Da wir total schlauen Schl√ľmpfe bereits unser¬†fertig gemischtes Basisliquid in T√ľten Flaschen haben, brauchen wir uns jetzt¬†nur noch um zwei Werte¬†beim Liquid-Mischen zu k√ľmmern: Die Menge an Liquid die wir mischen wollen, und die prozentuale Menge des Aromas darin.

Und damit ich auch beim Liquid-mischen nichts mehr rechnen muss, habe ich mir Spickzettel gemacht: Liquid Spickzettel

Das Etikett f√ľr die Liquid-Flasche kann zB so aussehen:

  • ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†Aroma: Happy¬†Fruit
  • ¬† ¬† ¬† Hersteller: G√ľlleArt
  • ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†Aroma %: 1,5
  • ¬† ¬† ¬† Nikotin mg: 12
  • ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† PG¬†%: 65
  • ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† VG¬†%: 30
  • ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†H2O¬†%: 5
  • ¬† ¬† ¬† Mischdatum: 18.03.1860

Der komplette Ablauf sieht dann so aus:

  1. Etikett beschriften und aufkleben.
  2. Liquidflasche auf die Waage stellen.¬†Tara dr√ľcken.
  3. Aroma nach Gewicht hinzugeben.
  4. Basisliquid per Spritze nach Volumen hinzugeben.

Sch√ľtteln, fertig.

Klick: Warum gebe ich das Basisliquid nun nach Volumen hinzu?…
  • Es ist dann egal wie die Zusammensetzung des Basisliquids ist (Stichwort: Unterschiedliche spezifische Gewichte der Bestandteile, insbesondere das deutlich schwerere VG). Einfacher: Das prozentuale Verh√§ltnis von Aroma zu Basisliquid wird immer korrekt sein, egal wieviel VG im Basisliquid enthalten ist.
  • Basisliquid muss nicht tropfengenau dosiert werden, im Gegensatz zu Aroma.
  • Es geht schneller. Eine Spritze ist schnell auf den richtigen Wert aufgezogen.
  • Man muss beim Einf√ľllen nicht mehr aufpassen, kann gar nicht mehr aus Versehen zuviel einf√ľllen¬†– einfach den ganzen Spritzeninhalt hinein geben…

Wie man das Basisliquid in die Spritze bekommt, daf√ľr gibt es verschiedene M√∂glichkeiten. ZB lange dicke Kan√ľlen verwenden, oder man f√ľllt etwas Basisliquid von der Lagerflasche in einen Messbecher und zieht es sich von dort auf:

liquid-mischen-aroma

Klick: Aromaflaschen ohne Tropfer... Pipetten...

Sollte¬†man Aromaflaschen gekauft haben die keinen Tropfer besitzen, dann kann man das Aroma nicht genau genug aus der Flasche sch√ľtten. In dem Fall kann man Pipetten¬†AM|EB¬†verwenden um etwas Aroma aus der Aromaflasche zu ziehen und tropfenweise in die Liquidflasche zu geben, bis das Gewicht stimmt. Den Rest in der Pipette kann man wieder in die Aromaflasche geben.

Die Pipetten kann man entweder wegschmeißen, oder zum Schluss mit Wasser aufziehen um sie zu reinigen.

Spritzen lassen sich theoretisch auch verwenden, aber auch sie muss man reinigen, oder wegschmei√üen, was vergleichsweise teuer ist, und mehr¬†M√ľll produziert.

Pipetten haben gegen√ľber Spritzen noch den Vorteil das¬†sie keinen Kolben besitzen, der sich bei manchen Aromen in der Spritze festfressen kann, besonders wenn die Spritze anschlie√üend mit Wasser gereinigt wird.

Mischen doch nicht impossible

Ich hoffe diese Anleitung konnte Dir zeigen das Mischen kein Hexenwerk ist.¬†Nach Rom f√ľhren bekanntlich viele Wege und jeder macht es ein bisschen anders. ūüôā Ich mische tats√§chlich nur ungern, weshalb ich den Prozess f√ľr mich so einfach wie m√∂glich gestaltet habe. Mit getrenntem Mischen von Basisliquid und Liquid, und „Etikett-Spickzetteln“ ist das ganze bequem, fehlerfreier, und ohne unn√∂tige Beanspruchung des Denkapparates durchf√ľrbar. ūüôā

Anerkennung

Wenn ich dir mit diesem Beitrag helfen konnte, w√ľrde ich mich √ľber eine kleine Anerkennung¬†freuen. Ich w√ľrde dann sogar mit den Armen rudern – und ich rudere nicht leichtfertig mit den Armen! ūüėČ

Teilen

Teile diesen Beitrag in Foren / im Web.
…oder auf Facebook / Twitter:

Benachrichtigung

Abonniere meine Facebook-Seite
Folge mir auf Twitter
Per Email

Beiträge Finden

Links & Kommentare

5 1 Stimme
Artikel Bewertung
Kommentar-Benachrichtigung aktivieren
Benachrichtige mich f√ľr diesen Beitrag bei
54 Kommentare
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
54
0
Schreibe einen Kommentarx