SubTank Mini Clone & Zubehör – Test

In diesem Beitrag fasse ich meine Erfahrungen mit diversen Clonen des SubTank Mini von FastTech zusammen.


Ich werde mich hier in aller Kürze auf negative/positive Aspekte und Besonderheiten des jeweiligen Clone reduzieren.

Da die Produktionsqualität schwanken kann, kann es sein das ihr mit den gleichen Artikelnummern u.U. andere Erfahrungen macht. Nehmt das folgende also nicht als absolute Garantie für irgendwas. Im Allgemeinen kann man mit Clonen sehr viel Geld sparen, es kann aber auch mal sein das man eine Gurke bekommt.
Anfängern würde ich immer raten erstmal ein Original zu kaufen, da ist man in der Regel sicherer das alles passt.

Inhalt

(Preise können sich zwischenzeitlich geändert haben, meistens aber nach unten)

Der Landfrauenverband Quarrendorf-West urteilt in seinem Fachjournal „Dung & Duft“: „Auf wolke101 gibt es tatsächlich keinen Haufen Mist!“.
Supporte diese qualitativ geprüfte Seite, per Amazon Wunschliste, oder direkt per Spende.

Amazon
   • Cyber Monday
FastTech
   • Thanksgiving Early Sale – 10% auf alles
GearBest
   • Shopping Carnival

RBA Ersatz-Einheit
SKU 2551300

Einzeln: FT
Im 10er-Pack: FT

Sie haben den den Verdreh-Schutz für den Pluspol, wie das Original. Ich kann auch sonst keinen Unterschied zum Original ausmachen. Ich hab ein paar einzelnd gekauft und später noch das 10er Pack, sie sind alle tip top.

RBA Ersatzschrauben

  • Schrauben für die Seite (Hülse halten) M1,4 x 2,4 mm. Nur im Set, dafür gleich 100 Stück davon: FastTech
  • Schrauben für die Pole:
    • FastTech (Kreuzschlitz, unten schön flach. Die Köpfe passen genau zwischen die „Pol-Hörner“, so das der Draht nicht weg kann. 🙂 )
    • FastTech (Inbus 1,5 unten flach. Die Köpfe passen mit großer Wahrscheinlichkeit auch – nicht ausprobiert)

SubTank Mini
SKU 2602600 ($12.10)

Mein erster. Kommt mit RBA (Seitenlöcher), aber ohne sonstigen Klimbim.
Er hat die normale Base, also nur einen Luftschlitz.
Lufrohrdurchmesser innen: 4,55 mm
510er Gewindelänge (ohne Pluspin): 4,1 mm

Dieser Clone hatte einen zu kurzen Base-Pluspin (Fix, siehe nächster Abschnitt). Da die RBA einen zu langen Pluspin hat passt es wieder, aber man wird keinen Kontakt bekommen wenn man eine originale RBA/Kopf reinschraubt. Ansonsten ist alles in Ordnung, nix zu meckern.

SubTank Mini mit „V2“ Base
SKU 2568500 ($14.59)

Mein zweiter. Kommt mit RBA (Seitenlöcher), zwei OCC Köpfen (0,5 & 1,2 Ohm), Ersatz-Glas und weiterem Klimbim-Zubehör.
Er hat die „V2“ Base, also zwei Luftschlitze.
Luftrohrdurchmesser innen: 4,67 mm
510er Gewindelänge (ohne Pluspin): 4,7 mm

  1. Der Pluspin der Base ist zu kurz, Kontakt gibt’s nur mit mega fest angeknallter RBA, und dann auch nur Wackelkontakt – unbenutzbar. Das der Pin schuld ist habe ich dadurch verifiziert indem ich einen originalen OCC-Kopf eingeschraubt habe welcher ebenfalls keinen Kontakt bekam. Ich konnte es beheben indem ich etwas Lötzinn, auf den Pluspin der Base, gelötet habe:
    pluspin-kanger-subtank-rba-1pluspin-kanger-subtank-rba-2
  2. Die RBA lässt sich benutzen, hat aber eigenwillige Maße. Die Kammerhülse wackelt auf der RBA-Base, der Deckel lässt sich nicht ganz draufschrauben, und der Isolator ist möglicherweise aus einem normalen Kunststoff statt dem temperaturbeständigerem Peek-Kunststoff.
    Außerdem waren die Zuluftluftlöcher unten im Pluspin zu klein, was sich im zu starken Zugwiderstand bemerkbar machte. Ich habe sie auf 2 mm aufgebohrt.

Der Rest des Tanks geht völlig in Ordnung, nix zu meckern.
Die OCC Köpfe habe ich nicht ausprobiert. Sie sind noch von der guten alten Machart, ließen sich also bei Bedarf öffnen und selbst wickeln.

Erwähnenswert positiv ist die „V2“ Base:
Sie hat zwei Einlassschlitze für die Luft, so das man nicht mehr die komplette Luftzufuhr abwürgt falls man mal versehentlich ein Loch zuhält. Soweit mir bekannt gibt es diese Verbesserung beim originalen SubTank bislang nicht. Mittlerweile schon…

Außerdem hat die „V2“ Base innen noch eine extra Kammer, mit oben liegenden Luftlöchern, so das sich Flüssigkeit die sich evtl. von oben nach unten verirrt hat nicht gleich aus den äußeren Luftschlitzen laufen kann. Ein paar Tropfen wird die innere Kammer auffangen können, aber wenn man die Dampfe hinlegt wird’s auch siffen. Man könnte allerdings etwas Watte in die Kammer um den Base-Pluspin drapieren, dann würde das Liquid festgehalten werden, auch wenn die Dampfe liegt.
Bei mir ist der SubTank allerdings auch mit V1 Base ohne Kammer 100% sifffrei. Da ist noch nie auch nur ein einziger Tropfen rausgekommen so dass ich diese innere Kammer nicht unbedingt brauche. Schaden tut’s aber sicher nicht. 🙂

SubTank Mini mit „V2“ Base, extra kurz und von oben befüllbar
SKU 3546700 ($11.00)

Mein dritter SubTank. Kommt mit RBA (Seitenlöcher), aber ohne sonstigen Klimbim…
Er hat die „V2“ Base, also zwei Luftschlitze.
Luftrohrdurchmesser innen: 4,64 mm
510er Gewindelänge (ohne Pluspin): 4,6 mm

Dies ist sozusagen ein SubTank Mini Mini. 🙂 Er ist etwas kürzer als der normale Mini (40 vs. 48 mm, jeweils ohne Drip Tip).

Von den Proportionen gefällt er mir besser, nur die Rändelung der Top Cap ist nicht so mein Geschmack:
subtank-mini-3ml-top-filling

Der Pluspin der mitgelieferten RBA ist unten ein winzigen Hauch länger als die originale Kanger RBA. Die Länge des Base-Pluspins geht jedoch in Ordnung. Originale Kanger OCC als auch RBA bekommen Kontakt.

Tanke, Anke!
Befüllt man von unten gehen 2 ml rein. Von oben befüllt schafft man 3 ml, randvoll. Obwohl keine Luft mehr im Tank ist kokelt es bei mir nicht. Aber ich bin auch „nur“ mit ~13 Watt unterwegs.
Ein Nachteil ist das man nicht sehen wann der Tank randvoll ist, man kann ihn also überfüllen.

Beim Tanken von oben muss ich mich beeilen, da wegen des fehlenden Unterdrucks Liquid in die RBA sickert, und wenn’s zuviel wird geht’s durch die Luftschlitze wieder nach draussen… Bei mir ist die Watteabdichtung der Liquid-Löcher aber recht lose/fluffig, so dass das bei dickeren Coils und dadurch mehr Watte in den Löchern vermutlich weniger ausgeprägt ist.

Das Gewinde der Top Cap läuft anstandslos. Ich hab nur gelegentlich leichte Probleme den Gewindeeingang zu finden, was unter Zeitdruck und Schweiß auf der Stirn natürlich nicht einfacher wird. 😉 Nach einer schönen Schmodderei beim ersten Tanken weiß ich nun worauf ich achten muss und die Tankerei funktioniert nach etwas Übung gut.
Ein Nachteil ist für mich das ich eine Spritze benötige. Wer mit dem Teil unterwegs ist und sowieso Liquid dabei hat, der kann natürlich auch klassisch von unten nachtanken, braucht nicht zwingend eine Spritze. Da dann 2 statt 3 ml reinpassen muss man halt etwas öfter tanken.

Wie gut es sich aus klassischen Liquid-Plastikflaschen mit stumpfer Spitze tanken lässt kann ich nicht beurteilen, da ich nur Glas-Tropferflaschen benutze. Ich vermute wenn man den O-Ring gut trifft und gerade und still hält sollte das wohl ganz gut klappen.

Host Body, mit „V2“ Base, verbessertes top filling
SKU 3856004 ($7.68)

Dies ist ein kompletter SubTank, nur ohne RBA oder OCC Verdampferköpfe. Es gibt nichts zu meckern. Er hat die „V2“ Base, also zwei Luftschlitze.
Luftrohrdurchmesser innen: 4,36 mm
510er Gewindelänge (ohne Pluspin): 4,5 mm

Als kleines Schmankerl hat er top filling, in einer verbesserten Version. Man muss die Top Cap nicht komplett runterdrehen (wie noch bei SKU 3546700), sondern dreht nur eine viertel Umdrehung, dann stehen die Löcher frei zum Betanken. Tanken kann man aber wohl nur mit einer Spritze. Ich bin nicht sicher ob es Liquid-Flaschen gibt die eine so dünne Spitze haben. Die Löcher sind 2 mm groß.

Die sonstigen Daten sind die gleichen wie bei SKU 3546700.

SubTank Mini mit „V2“ Base, verchromt, und 3 ml Bell Cap
SKU 3575600 ($6.37)

subtank-mini-bell-cap-1 subtank-mini-bell-cap-2

Der Test ist hier: SubTank Mini für $6.37 (mit 3,5 ml Bell Cap & Chrom)

Host Body mit „V2“ Base, top fill
SKU 3856900 ($7.89)

Ein kompletter SubTank Mini, ohne Verdampferköpfe oder RBA.
Luftrohrdurchmesser innen: 4,35 mm
510er Gewindelänge (ohne Pluspin): 4,5 mm

Die Drip Tip Aufnahme ist recht knapp bemessen, da sitzen manche Drip Tips sehr stramm.

Die untere Tankdichtung klebt immer am Glas wenn man ihn öffnet. Ich muss sie immer wieder hinfummeln  bevor ich den Tank schließe. Einmal habe ich die Dichtung einfach auf dem Glas gelassen und so zugeschraubt, prompt saß sie nicht richtig und der ganze Tank ist ausgelaufen.
Ich hab die Dichtungen jetzt getauscht, und dabei gleich mal auf schwarze Dichtungen gewechselt. Keine Probleme mehr.

Der Pluspin in der Base ist ausreichend lang.

Er hat das gleiche top filling wie SKU 3856004.

SubTank Mini Dichtungen, (Diverse Farben und Sets)
SKU 2195704 ($1.89)

Spottbillig, und funktionieren problemlos. Ich hab die schwarzen.

SubTank Mini mit „V2“ Base, der günstigste von allen
SKU 3716100 ($7.87)

Dieser SubTank kommt mit OCC Köpfen und ohne RBA, doch selbst wenn man die RBA separat dazu kauft (siehe oben) ist er dennoch der günstigste von allen SubTanks.

Ich habe drei Stück davon bestellt und hier wurde mal deutlich das bei SO günstig die Endkontrolle auch mal eine etwas längere Mittagspause macht. 😉

subtank-defekt-sku3716100
Top Cap nicht verpresst

Die anderen beiden waren völlig in Ordnung. Interessanterweise hat der mit der ungepressten Top Cap einen etwas kleineren Schriftzug „kangertech“ auf der Top Cap, kommt also aus einer anderen Produktionslinie.

subtank-defekt-sku3716100-2

Das Foto habe ich bei FastTech hochgeladen, Ersatz ist kostenlos unterwegs. Wenn mal was ist, macht der Service bei FastTech keine Mucken, das finde ich echt lobenswert.

Wie sieht es mit der Serienstreuung aus? Alles gut:

SubTank Mini 510er Gewindelänge Pluspinlänge
#1 4,50 10,83
#2 4,50 10,81
#3 4,50 10,85

Von den OCC Köpfen muss man sich nichts erwarten. Einen habe ich angedampft. Er schmeckt makellos, gefühlt der beste den ich je hatte, inkl. Kanger Original. Aber solch ein Geblubbere inkl. Liquid in den Mund saugen hatte ich seit dem Krieg nicht mehr. Und das war der OCC von den dreien wo die Watte nicht sichtbar den Luftkanal verengt… 😀 Mir sind die OCC aber eh wurscht, da der SubTank bei mir immer mit RBA läuft.

Links & Kommentare

Lecker Lesestoff? Du möchtest etwas zurückgeben? Schau auf meine Amazon Wunschliste „Das Leben ist kein Ponyhof„. Dort findest Du von Kleinkram bis zu essentiell wichtigen Luxusgütern alles was das Bloggerherz benötigt & erfreut. Oder direkt per Spende. Danke! 🙂

7 Antworten auf „SubTank Mini Clone & Zubehör – Test“

  1. Die 2 Schlitze in der Basis hat der original STM inzwischen inzwischen wohl auch in der Basis (was ich gelesen und gesehen habe), mein Pipeline hat die auf alle Fälle:
    Spannend wäre noch die Ansatzlänge vom 510er.
    Bei meinen STM´s reicht das von 4,97 bis 5,46mm, wo bei selbst der 4,97mm Ansatz noch zu lang ist um komplett auf plan auf jeden meiner AT geschraubt werden zu können.
    Selbst am gefederten iStick TC40 bleibt dabei ein Spalt. Ist da der „styled“ sogar besser als das Original ?

    Alles andere an Verdampfern was ich da gerade so zum nachmessen habe, hat so ca 4,5mm

    1. Ich hab die Längen der 510er Gewinde eingefügt. Bis 4,7 mm passt es auf jeden Fall bei mir auf den iStick 40, vielleicht ginge noch ein bisschen mehr. Gegen Licht gehalten sieht man aber bei beiden einen 1/10 mm Spalt, was aber am iStick liegt, dessen 510er Aufnahme leicht erhöht über die Chromplatte herausragt. Das hat Eleaf wohl mit Absicht gemacht damit die Verdampfer nicht das Chrom verschrabbeln.

      Bei meiner Evic VTC mini bleibt beim 4,7 mm langen 510er Gewinde ein Spalt von 1-2 Zehntel und der VD wackelt dann auch minimal, da der 510er in der Evic offenbar nicht wirklich starr befestigt ist…
      Der SubTank mit dem 4,5 mm langen Gewinde hingegen passt auf jeden Fall ganz drauf.

  2. Danke fürs Nachmessen

    Mit 4,7 ist das auf jeden Fall kürzer, als bei den Originalen, bei denen die Überlänge wirklich bisschen störend ist.
    SKU 2602600 ist auf der Wishlist für das nächste 25€ Paket aus China

    VG,
    Stefan

  3. Hallo
    Da Du eigentlich bei allen Clonen doch irgendeine Kleinigkeit oder Mankos gefunden hast , wollte ich mir die Berichte über den Originalen gerne durchlesen.
    Der Link “ Kanger Lobhudelei“ funktioniert aber leider nicht.
    Wäre es möglich den zu reaktivieren

  4. Danke für den wiederhergestellten Link. „Lobhudellei“.
    Es las sich alles so gut … bis Du als Schwäche die „TC Problematik „erwähnt hast.

    Mist. Weil ich mich auf TC schon etwas eingeschossen hatte.

    Ich versuche noch zu verstehen was genau mit dem 2 geteilten Pluspol gemeint ist. Trifft die Aussage auch noch auf den Toptank zu ?

    1. Ja, sämtliche Verdampfer in die man Wechsel-Köpfe/RBAs einschrauben kann haben einen geteilten Pluspolstrang, zwangsläufig. Es ist denkbar dass das bei anderen Verdampfern besser funktioniert, wenn sie mehr Fläche / besseres Material / mehr Anpressdruck haben.

      Ich bin vom Ultimo ziemlich begeistert (Test) und werde das da irgendwann mal genauer unter die Lupe nehmen. Erstmal muss ich aber gucken ob er sich mit seinem riesigen Luftloch auch gut auf MTL umrüsten lässt. Wenn ja, dann wird das „mein neuer SubTank“. Und dann befasse ich mich auch ausführlicher mit seiner TC-Zuverlässigkeit. Wobei es da auch Aussagen von anderen Usern geben muss, denn wenn ich das teste heißt es ja noch nicht das es bei allen Exemplaren funktionieren muss (Serienstreuung).

  5. Demzufolge hätte mein Cubis Pro also auch einen geteilten Pluspol. … und der funktioniert zuverlässig im TC Modus.
    Ich suche einen 22mm MTL der nicht viel größer ist als der Cubis
    und möchte mich mit Ersatz für 2 Personen und lange Zeit eindecken. Deshalb ist der Fokus beim Kanger Toptank
    Da passt ja vieles vom STM und alleine wie oft dieser geclont wurde ist für mich ein Zeichen daß er was taugen muß.
    Der Siren GTA 22 ist auch in der Wahl, aber den find ich nicht bei
    FT und kaum Quellen oder Ersatzteile ….
    Schaue mir den Ultimo mal an. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du Deine Email-Adresse angibst kannst Du später weitere Kommentare schreiben, ohne das sie von mir erst freigeschaltet werden müssen.

Du kannst Dich außerdem per Email benachrichtigen lassen wenn auf Dein Kommentar geantwortet wird.