Ultraschallreiniger – Tipps für den Kauf

Basierend auf meinen Erfahrungen mit der Reinigung von Verdampfern gebe ich Tipps für den Kauf eines guten Ultraschallreinigers.


Shopping

20% auf alles - FastTech
10% mit Code "wolke101.de" - VapeSourcing
Ecig Sale, Update 16. Mai - FastTech
Coupon Codes - FastTech
RDA Verdampfer, time limited - FastTech
Ecic Komplett-Sets - GearBest
Verdampferköpfe - Vapesourcing

Inhalt

Kriterien beim Kauf

Ich hatte ein Ultraschallgerät von Aldi, mit angeblich 50 Watt (real 30 Watt)… Die Kategorie „leistungsschwaches Plastikgerät“ würde ich persönlich gar nicht mehr kaufen. Für eine Brille mag es reichen, für mehr ist das bisschen Gemurmel was diese Geräte machen nicht ausreichend. Merkmale auf die ich persönlich zukünftig immer achten würde:

  • 50 (echte) Watt absolutes Minimum, besser mehr.
    • Mehr Power = zuverlässigere Reinigung in kürzerer Zeit.
    • Mehr Power = mehr Reinigungsgut möglich.
    • Nach Kauf: Leistungsaufnahme mit einem Energiemonitor  EB|AM  überprüfen.
  • Frequenz: Der Ultraschallgeber sollte um die 35-40 kHz haben. Unter 30 kHz würde ich nichts kaufen. Mehr wäre ok, wird man im Hobby-Bereich aber kaum finden, und ist auch unnötig.
    Eine Angabe mit „Hz“ ist für den Ultraschallgeber ohne Belang (50 Hz ist die Stromnetzfrequenz), es muss in der Beschreibung etwas von „kHz“ stehen.
  • Wärmeempfindlichkeit: Beim Ultraschall entsteht grundsätzlich Wärme. Ein Ultraschallgerät das mit Wärme Probleme hat würde ich gar nicht mehr in Betracht ziehen. Es wird schneller kaputt gehen, man kann nicht heiß reinigen, und man ist in der Laufzeit beschränkt, sonst überhitzt das Gerät.

    Woran man wärmeempfindliche Geräte oft erkennen kann:

    • Beschränkte Laufzeit: Haben sehr viele Geräte, eben weil sie sonst zu warm werden. Oft sind nur ca. 10 Minuten Laufzeit einstellbar, und man muss eine Abkühlpause machen (was man meist erst aus dem Handbuch erfährt).
      Eine beschränkte Laufzeit ist zudem gerade dann nervig je weniger Watt-Leistung ein Gerät hat, weil man genau dann längere Reinigungszeiten benötigt…
    • Dauerbetrieb hingegen kann ein Hinweis darauf sein dass das Gerät auch mit Hitze gut zurecht kommt, jedoch mindestens eine Automatik mitbringt die vor „zuviel“ Wärme schützt.
      Positives Beispiel: Mein „GT Sonic“ kann mit 80°C Wassertempertur betrieben werden. Es hat zudem eine Temperaturüberwachung und schaltet sich ggf. für ca. 10 Minuten aus, und setzt dann die Reinigung wieder fort. Das wiederholt sich, solange man möchte. Dank 120 Watt brauche ich aber nie so lange…
    • Kein warmes / heißes Wasser einfüllen?: Diese Einschränkung erfährt man meist auch erst aus der Anleitung, und ist ein klarer Hinweis darauf dass das Gerät keine Wärme mag und nicht unbedingt auf Langlebigkeit konzipiert ist.
    • Heizung vorhanden?: Klares Zeichen das Wärme kein Problem ist. Die Heizung selbst wäre für mich heute kein Muss-Feature mehr – ich habe sie schon ewig nicht mehr benutzt, geht auch alles so, zumal der Ultraschall selbst schon gut Wärme erzeugt.
    • Preis: Bei den ganzen „30-Euro Plastikgeräten“ wird man keines finden das mit hoher Temperatur zurecht kommt (ich lasse mich ggf. gern korrigieren).

Gehe über Los, ziehe 4000,- ein – juchhu! 
Hoppala, Gemeinschaftskarte! Zahle 5,- in eine Sammelkasse:

AkkuträgerAkkus • Verdampfer Equipment

3-Liter / 120 Watt Geräte

Von meinem 3-Liter 120 Watt Gerät „GT Sonic 3L“ (Testbericht) gibt es eine Vielzahl von praktisch gleich aussehenden Geräten. Ich vermute das es eine überschaubare Anzahl an Standard-„Kernkomponenten“, wie zB den Ultraschallgeber gibt, und diese Standardkomponenten dann in unterschiedliche Kleider (Gehäuse / Aufdrucke) verbaut werden, so dass der Qualitätsunterschied von einem 90,- zu einem 180,- Gerät möglicherweise überschaubar ist… Wissen tue ich es aber nicht, kann falsch sein.

Häufig findet man die Angabe „120 Watt, 2 Transducer/Umformer, 40 kHz“ (oder ähnlich formuliert). Das entspricht genau den Daten meines Gerätes.

120 Watt Liste: AM (ab ca. 90,-)

Mein Gerät „GT Sonic 3L“ ist aktuell (September 2017) mit „100 Watt / 33-40kHz“ gelistet: AM. Ob das ein Beschreibungsfehler des Verkäufers ist, oder ob da nun zwei Ultraschallgeber mit 2x 50 Watt, oder einer mit 100 Watt drin ist (es sind zwei Ultraschallgeber, danke @Jamse), und ob die Frequenz wechselt, muss man wohl raten. Und ob das den Kohl fett macht auch. Mein Gerät hat definitiv 120 Watt (damalige Verkäuferbeschreibung war so + Energiemonitor geprüft + Typenschild).

Kleine Geräte

Da ich nach einem Gerät mit kleineren Abmessungen gefragt wurde… Konkret ein Gerät empfehlen ist für mich schwierig solange ich es nicht ausprobiert habe… Ich kann mich dann auch bestenfalls an Amazon-Rezensionen orientieren, die man allerdings auch lesen können muss (Hochgejubel von Leuten die nur Brillen reinigen, versus Leuten die aus Gründen meckern die sie nicht verstehen / nichts mit dem Gerät zu tun haben).

Wenn die Maße klein sein sollen ist die Leistung schon mal begrenzt. 50 Watt Geräte findet man noch ganz gut, bei 60 und 80 Watt wird’s dann schon dünner, tendenziell teurer, und es gibt eine auffällige Abnahme von Geräten mit Plastikgehäusen, was sicher kein Nachteil ist. Wenn Geld nicht das oberste Kriterium ist würde ich für ein kleines Gerät bei 60/80 Watt schauen. Nicht nur wegen der Leistung, auch weil die Chance das man ein Gerät findet das Dauerbetrieb aushält von vornherein höher ist – man kann teilweise auf den Fotos schon sehen das es eine „ON“/Dauerlauf/Endlos-Stellung gibt, was auf Robustheit hindeutet.

50 Watt Liste: AM (ab ca. 35,- und ab ca. 60,- wenn es unempfindlich gegen Wärme sein soll.)
60 Watt Liste: AM (ab ca. 60,-)
80 Watt Liste: AM (ab ca. 170,-)

Ich habe zwei kleine, wärme-unempfindliche Geräte rausgepickt:

  • Quadratisch:
    GT Sonic 2L (AM)
    50 Watt, Heizung & lange Betriebsdauer (bis 99 Minuten).
    In den Rezensionen der 2L-Version wird genauso an den Maßen herumgemeckert wie ich es bei meiner 3L-Version festgestellt habe (siehe Testbericht, Abschnitt Maße…). Wenn man es vorher weiß… Ansonsten scheint das Gerät gut zu sein.
  • Im Längsformat, winzig, „Markengerät“, aber auch ca. dreimal teurer:
    Emag Emmi 08ST H (AM).
    60 Watt, Heizung & lange Betriebsdauer.

Update, kleine Geräte

Die Jahre gehen ins Land und es hat sich was getan. Es gibt mehr kleine Geräte mit hoher Leistung & bezahlbar. Ich habe ein 3-Liter Gerät, gehe aber langsam schwanger mit einem kleineren, weil:

  • Ich es oft benutze, und ich in der Küche gern eines mit weniger Stellfläche hätte.
  • Ich es überwiegend für die Verdampfer-Reinigung nutze, wofür ein kompaktes Gerät ausreicht.
  • Ich vermute das ein kleines 80 Watt Gerät nicht viel weniger effektiv reinigt als mein größeres mit 120 Watt. Vielleicht sogar besser, aufgrund des kleineren Raums, und der geringeren Wassermenge.
  • Die Heizung an meinem 3-L Gerät ist kaputt gegangen. Im Prinzip verschmerzbar, da ich heißes Wasser reinkippen kann, und der Ultraschall es auch heizt, aber langfristig will ich schon mal wieder eine haben…

2L-Geräte gibt es mittlerweile tonnenweise. Ich habe mal alle durchgeforstet, und eine übersichtliche Tabelle mit denjenigen Geräten erstellt die Besonderheiten gegenüber der Masse haben. Grün markiert ist eine positive Besonderheit. Sortiert sind sie nach der Ultraschallleistung. Einige Geräte werden aus China versandt, was ein Nachteil ist falls mit dem Ding was ist… Lieferanten können sich aber ändern, also ggf. selber schauen von wo ein Gerät lieferbar ist (auf Produktseite, der Link „X neu ab EUR XXX„) Auch die Preise variieren, teils stark. Die aufgeführten Preise sind also nur ein „Schnappschuss“: 

Versand von /
Preis
Ultraschall Heizung Bedienung L x B x H
Amazon #1
174,- AM

Watt: 80/40
KHz: 40+Sweep
Degas

60 Watt
30-80°C
°C Anzeige
Analog-Digital
Dauer: 0-30
& Endlos
18 17 23
England
58,- AM
Watt: 80
KHz: 40
50 Watt
30-?? °C
°C Anzeige
Digital
Dauer: 0-30
?18 17 18
China #1
120,- AM
Watt: 80
KHz: 40

200 Watt
30-80°C
°C Anzeige

Digital
Dauer: 0-30
18 17 18
Amazon #2
90,- AM
Watt: 60
KHz: 40
Degas
100 Watt
30-80°C
Digital
Dauer: 1/3/5/
10/15/30/60
18 17 21
China #2
90,- AM
Watt: 60
KHz: 40
100 Watt
30-110°C
Analog
Dauer: 0-30
Netzschalter
18 17 20
Amazon #3
90,- AM
Watt: 60
KHz: 40
100 Watt
30-80°C
°C Anzeige
Digital
Dauer: 0-30
18 17 21
Deutschland
58,- AM
Watt: 50
KHz: 40
100 Watt
30-80°C
Digital
Dauer: 0-99
19 17 22

Fazit

Es ist nicht so einfach sich im Ultraschall-Dschungel zurecht zu finden, zumal die Angaben der Verkäufer nicht einheitlich, und sicher auch nicht immer richtig sind, und sei es nur aus Faulheit oder Irrtum.

Ein gekauftes Gerät würde ich immer auf seine Watt-Leistung überprüfen, und auch den Alufolien-Test machen. Rückmeldungen zu konkreten Geräten, gern per Kommentar-Funktion unten.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Teile ihn, kommentiere ihn, sage es weiter, oder kauf‘ was über die Tools-Seite ein – nur mach‘ halt was! 😀

Links & Kommentare

  • Reinigungszubehör
    • AM|EB   Ultraschallgeräte (Test): Unzugängliche Stellen einfach reinigen.
    • AM|EB   IsopropanolZB zur Verdampfer-Grundreinigung und elektrische Kontakte.
    • AM|EB   Glasfaser-StiftFür elektrische Kontakte und Gewinde.
    • AM|EB|FT|GB   Mini-BürstenFür Drip Tips, Luftröhrchen, Decks, etc.
    • AM|EB   Geschirrspüler-GelFür Verdampfer aus Kunststoff / lackiert / beschichtet.
    • AM|EB   Demineralisiertes WasserRückstandslos klarspülen / Verdampferköpfe reinigen.
    • Noch mehr Auswahl: Dampfer Zubehör

Shopping

20% auf alles - FastTech
10% mit Code "wolke101.de" - VapeSourcing
Ecig Sale, Update 16. Mai - FastTech
Coupon Codes - FastTech
RTA Verdampfer, time limited - FastTech
EU Warehouse Deals - GearBest
Ecig Starterkits - Vapesourcing

2 Antworten auf „Ultraschallreiniger – Tipps für den Kauf“

  1. Huhu wolke, danke für deine Mail (ich war wohl mit ein Grund für die Aktualisierung ;-).

    Erstmal, danke für deine Mühe. Du schreibst u.a.:
    „Wenn die Leistungsangabe oder die kHz-Angabe des Wandlers fehlt würde ich gleich weiterschauen. Könnte einen Grund haben das es fehlt… 🙂 Und es gibt ja tonnenweise Geräte wo es angegeben ist.“

    Das ist ein wertvoller Tipp für die Suche. Sehr oft fehlt nämlich die kHz-Angabe, bzw man muss bei den Rezensionen suchen, ob man sie dort findet. Ich habe ein Uralt-Gerät, nichts Teueres, das verspricht 50 Watt – und es steht dabei dann noch „50 Hz“. Was auch immer das ist, es ist sicher nicht die Leistungsangabe des Ultraschallgebers. Auch hierauf sollte man wohl achten, zumal Laien, die zwischen Hz und kHz ohne schwerwiegenden Grund nur zögerlich unterscheiden wollen.

    Bei diesem kleinen Gerät kam ich darauf, dass es ohne Plastikwanne kräftiger arbeitet, soweit man es eben an den erzeugten Wellen ablesen kann. Aber mein C1-Köpfchen sauberzumachen, das schafft es dennoch nicht wirklich gut … ich werde mal sehen, ob ich etwas Besseres, aber doch preislich Gemäßigtes (und Kleines) finde auf Grund deiner Kriterien.

    1. Ja, „Hz“ ist nur die Frequenz der Netzspannung (230V / 50Hz) zB – das ist belanglos. Mit „kHz“ kann nur die Frequenz des Ultraschallgebers gemeint sein. Ich hab das im Beitrag nun deutlich gemacht, Danke. 🙂

      Wenn Du einen Energiemonitor hast würde ich den mal zwischenstecken. Vielleicht hat Dein Gerät ja auch nur 30 Watt.

      Edit: Ich hab jetzt noch einen Link zu einem Energiemessgerät hinzugefügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Wenn Du möchtest kannst du im Name-Feld ein Pseudonym verwenden.
  • Spam?
    • Human Spammers, don't waste your time! Your garbage will not appear here!
    • Dein erster Kommentar wird von mir manuell geprüft. Danach werden alle weiteren Kommentare von Dir sofort erscheinen, sofern Du immer die gleiche Email-Adresse verwendest.
    • Falls die automatische Spam-Abwehr zuschlägt kannst Du es nach 15 Minuten noch einmal versuchen. Sie wird Dir auch mitteilen was ihr nicht gemundet hat.