Kanger Clearos: Wattetausch, ohne Wickeln (#1 Einleitung)

Hier zeige ich euch, wie ihr  in Kanger Verdampferköpfen (BCC/SOCC und BDC) zu einer lecker schmeckenden Wattewicklung kommt – ganz ohne selbst zu wickeln und einfacher als ihr denkt! 🙂


Mit ein bisschen Übung  braucht es dafür mit Händewaschen und Pinzette auspacken keine fünf Minuten… nur um dem Aufwand eine Hausnummer zu geben… 🙄

Inhalt

Der Landfrauenverband Quarrendorf-West urteilt in seinem Fachjournal „Dung & Duft“: „Auf wolke101 gibt es tatsächlich keinen Haufen Mist!“.
Supporte diese qualitativ geprüfte Seite, per Amazon Wunschliste, oder direkt per Spende.

Amazon
   • Cyber Monday
FastTech
   • Thanksgiving Early Sale – 10% auf alles
GearBest
   • Shopping Carnival

Watte…warum machen wird das überhaupt?

  • Verbrauchte Verdampfer Köpfe können mit Watte ganz einfach wieder ans Dampfen gebracht werden.
  • Gegenüber der Werks-Silikatschnur bei den BCC/BDC Köpfen steigert Watte durch bessere Liquid-Zufuhr die Leistungsfähigkeit der Köpfe – mehr Dampf und mehr Geschmack.
  • Die Verdampferköpfe wandern nicht mehr in den Müll. Und nach 2-3 mal Übung ist Watte schneller gewechselt als ein neuer Kopf im Internet bestellt.

Nachteile:

  • Einmal Watte gedampft, will man wohl nichts anderes mehr und muss dann auch nagelneue BCC/BDC Köpfe „bewatteln“ 😉 (die SOCC/VOCC Köpfe haben ja schon Watte ab Werk drin)

In der Anleitung…

…gehe ich auf die beiden kleinen Verdampferkopfformate getrennt ein:
BCC (landläufig „Single Coil“) und SOCC haben das kleine Format.
BDC (landläufig „Dual Coil“) / VOCC haben das größere Format.

Links ein BCC Kopf, rechts, drei Variationen des BDC Formats:
00_KFCb Köppe
Tipp:
Wenn ihr BCC/SOCC Verdampferköpfe zur Verfügung habt,  dann beginnt mit diesen. Mit diesen Köpfen geht es einfacher, lassen sich problemlos in BDC/VOCC Verdampfern verwenden, und dampfen mit Watte besser als neue BDC Köpfe.
Mehr Infos zu allen Kanger-Kopf-Formaten: Alles über Kanger Verdampferköpfe

Was braucht man zum Wattetausch?

  • Pinzette, Schere (Quelle)
  • Watte
    Koh Gen Do oder Muji Watte („Japanwatte“) eignet sich am besten: Watte hatte du denn da?
    Es geht zur Not auch normale Bio-Watte aus der Drogerie. In der Anleitung für die BCC/SOCC Köpfe verwende ich Drogerie Watte, damit die ungeduldigen gleich loslegen und schon mal sehen können, wie viel Watte man damit nehmen sollte.
  • Evtl. kleine Spitzzange – Zangen braucht man nur zum öffnen und abnehmen der Hülse von den BDC/VOCC Köpfen. Ich verwende eine Spitzzange mit Riffel.
  • Evtl. eine  Verdampferbasis,  auf der der Kopf gut zugänglich ist. Braucht man nicht  zwingend, aber zum Halten der Köpfe empfohlen.
    Im Bild unten ganz links, die Basis eines Kanger MT3s. Auf dieser Basis sitzt der Kopf frei oben auf. In der Mitte die Basis eines AeroTanks, ganz rechts die eines EmoW. Bei beiden sitzt der Kopf relativ tief und ist so etwas schlechter zugänglich.
    MT3s           AeroTank AFC             EmoW Mega
    Jpeg
  • Evtl. ein Ohm-Meter – nicht zwingend, aber zum Prüfen des Widerstands nach dem Umbau nicht so dumm.
    Mit ein bisschen Vorsicht und Akkus die einen Kurzschluss erkennen, geht es aber auch ohne.

Links & Kommentare

(Morgennebel dankt enolc für diesen tollen Beitrag! 🙂 )

Lecker Lesestoff? Du möchtest etwas zurückgeben? Schau auf meine Amazon Wunschliste „Das Leben ist kein Ponyhof„. Dort findest Du von Kleinkram bis zu essentiell wichtigen Luxusgütern alles was das Bloggerherz benötigt & erfreut. Oder direkt per Spende. Danke! 🙂

Eine Antwort auf „Kanger Clearos: Wattetausch, ohne Wickeln (#1 Einleitung)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du Deine Email-Adresse angibst kannst Du später weitere Kommentare schreiben, ohne das sie von mir erst freigeschaltet werden müssen.

Du kannst Dich außerdem per Email benachrichtigen lassen wenn auf Dein Kommentar geantwortet wird.