Akku: Innenwiderstand messen

Akku Innenwiderstand mit dem Opus BT-C100 messen.Der Akku-Innenwiderstand kann etwas über die Abnutzung des Akkus aussagen, und seiner Fähigkeit hohe Ströme zu liefern. Hier erkläre ich worauf man achten sollte wenn man den Innenwiderstand mit handelsüblichen Ladegeräten misst.


Inhalt
• Meine aktuelle Amazon Wunschliste „Das Leben ist kein Ponyhof“.
• Herrlich duftende Dampfer Tools.
FastTechMöglichst die Versandart „Germany Express ePacket“ wählen.
   • 8% auf alles (nicht nur ‚Car Accessories‘). Nur heute.
GearBest: Möglichst die Versandart „Germany Express“ wählen.
   • 8 – 50% bei den Category Coupons.
   • Heute im FlashSale.

Vorwort

Zur Bestimmung der Akku-Alterung ist eine Messung der Kapazität die erste Wahl, und wird auch von Akku-Herstellern empfohlen. Wie es geht kannst Du hier lesen: Akku-Alterung messen

Der Innenwiderstand ist ein zweites, zusätzliches Mittel, um zu prüfen ob der Akku noch ok ist. Es kursiert eine Faustregel das ein Akku verbraucht ist wenn der Innenwiderstandswert das doppelte des Neuzustands erreicht. Nach meiner Erfahrung könnte das auch hinkommen, aber ohne Gewähr…

Messen musst Du immer mit dem gleichen Messgerät. Es gibt unterschiedliche Messverfahren, so das Dir Angaben aus dem Netz, oder vom Datenblatt, nicht unbedingt weiterhelfen… Daher musst Du auf den Wert Bezug nehmen den Du mit Deinem Messgerät gemessen hast, wenn Du ihn später vergleichen möchtest.

Übergangswiderstände

Es ist prinzipiell sehr schwierig Messungen im Milliohm-Bereich zu machen wenn Übergangswiderstände im Spiel sind (die Kontaktflächen von Akku und Ladegerät). Es ist sehr viel Lotterie dabei, und man benötigt sehr viele Messungen (u.U. 20 und mehr) um halbwegs sicher zu sein einen halbwegs richtigen Wert gemessen zu haben. Das ist in dem Sinne kein Manko eines speziellen Ladegerätes, sondern eben den Übergangswiderständen geschuldet.

Die Übergangswiderstände hängen maßgeblich von der Sauberkeit der Kontaktflächen, und vom Anpressdruck ab (da die Federn der Ladegeräte bei weitem nicht genug Druck ausüben können).

Zuverlässig Messen

Mit folgender Methode bekommt man zuverlässig innerhalb von 2-3 Messungen den niedrigsten Messwert, und einen insgesamt deutlich niedrigeren Messwert, also den richtigen. Die Qualität der Messung erhöht sich somit deutlich, und taugt auch für zeitlich auseinanderliegende Vergleichsmessungen, weil der Reinigungsgrad immer der gleiche ist: 100%

  1. Akku ganz aufladen.
  2. Reinige die Kontakte des Ladegerätes mit einem Wattestäbchen & Isopropanol (AM). Dies musst Du nur einmal tun, auch falls Du 10 Akkus nacheinander messen möchtest.
  3. Die Kontakte von jedem Akku ebenso reinigen. Reibe mit etwas Druck, und solange bis das Wattestäbchen an der Schrubbelstelle weiß bleibt.
  4. Beim Hantieren nicht auf die Kontakte von Akku oder Ladegerät fassen.
  5. Messen. Dabei den Akku etwas anpressen: Hinter den Schiebebügel des Ladegerätes fassen und „zusammendrücken“, damit sowohl Minus- als auch Pluspolkontaktflächen mit Druck an den Kontaktflächen anliegen. Nach der Messung den Akku etwas drehen und die Messung noch 2 mal wiederholen. Von allen ermittelten Messwerten gilt immer der niedrigste Wert, nicht etwa der Mittelwert aller gemessenen Werte.

Ohne, und mit Anpressen:

opus-bt-c3100-ladegeraet-v2-2-innenwiderstand-1opus-bt-c3100-ladegeraet-v2-2-innenwiderstand-2

Und noch mal: Die Innenwiderstandsmessung als alleinigen Indikator würde ich mit Vorsicht genießen. Ich hatte schon Akkus deren Chemie im Eimer war, bei noch vollkommen akzeptablen Innenwiderstand.

Links & Kommentare

Unterstütze dieses Blog, zum Beispiel mit etwas von der Amazon Wunschliste „Das Leben ist kein Ponyhof“: AM Wunschliste
Vielen Dank! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du Deine Email-Adresse angibst kannst Du später weitere Kommentare schreiben, ohne das sie von mir erst freigeschaltet werden müssen.

Du kannst Dich außerdem per Email benachrichtigen lassen wenn auf Dein Kommentar geantwortet wird.