Test: Beste AA Mignon Batterien vom Discounter

In diesem Test vergleiche ich die AA-Mignon Batterien von Aldi, Lidl, dm und Ikea auf ihre Ausdauer (Kapazität in mAh).

Inhalt

Der Landfrauenverband Quarrendorf-West urteilt in seinem Fachjournal „Dung & Duft“: „Auf wolke101 gibt es tatsächlich keinen Haufen Mist!“.
Supporte diese qualitativ geprüfte Seite, per Amazon Wunschliste, oder direkt per Spende.

Amazon
   • Cyber Monday
FastTech
   • Thanksgiving Early Sale – 10% auf alles
GearBest
   • Shopping Carnival

Leider steht auf Batterien, im Gegensatz zu wiederaufladbaren Akkus, keine Kapazitätsangabe. Warum auch, denn dann könnte man sie ja ganz leicht vergleichen… 😉

Also habe ich mir mal verschiedene AA Mignonzellen von verschiedenen Discountern besorgt und selbst einen Vergleichstest gemacht, wie lange der Hase wohl mit ihnen trommeln kann…
Varta und andere Markenbatterien habe ich dabei bewusst ausgelassen. Für Werbung und Markennamen bezahle ich keinen Aufschlag. 😛 Wer glaubt das die länger halten darf das gern selbst testen. 🙂

Testbedingungen

Getestet habe ich mit einem Modellbauladegerät, dem iMax B6 mit USB Connector und der Software LogView, zum Aufzeichnen der Messwerte. Im Test habe ich die Batterien mit 100 mA entladen.  Jeweils 2 Batterien der gleichen Sorte habe ich getestet, um Serienstreuungen ein wenig sichtbar zu machen.

Ergebnisse

Marke Rest-MHD
(Jahre)
Kapazität
Lidl „AeroCell“   ø 2726 mAh
Testlauf #1 5 2733
Testlauf #2 5 2718
dm „Paradies“   ø 2583 mAh
Testlauf #1 5 2633
Testlauf #2 5 2533
Ikea „Alkalisk“   ø 2456 mAh
Testlauf #1 4 2458
Testlauf #2 4 2453
Aldi „Top Craft“   ø 2219 mAh
Testlauf #1 6 2225
Testlauf #2 6 2213

Wenn man die Batterien von Aldi als Basis nimmt, dann haben die Batterien von Ikea 11%, dm 16%, und Lidl 23% längere Laufzeit.

Interessanterweise haben die Batterien von Aldi das längste MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) aber die geringste Kapazität.
Das MHD sagt allerdings nicht zwingend etwas über die Frische (Produktionsdatum) der Batterie aus. Denkbar ist das die Hersteller grundsätzlich unterschiedlich lange MHDs angeben. Gekauft habe ich die Batterien zumindest alle zur gleichen Zeit…

Es sei noch gesagt das die Ergebnisse theoretisch anders ausfallen könnten, wenn die Batterien anders genutzt werden (weniger/mehr Entladestrom). Zum Beispiel könnte eine Batteriechemie für jahrelanges „Lagern“ bei minimalster Stromentnahme optimiert sein (in einer Uhr z.B.).
Andererseits haben alle Batterien viele Jahre MHD , so dass dieses Theoriekonstrukt wohl nicht greifen wird – höchsten im umgekehrten Fall könnten sich theoretisch die Platzierungen ändern, bei höheren Entladeströmen (ferngelenkte Spielzeugautos z.B.).

Fazit & Kommentare

Wirklich schlecht ist keine der Batterien. Wikipedia sagt:

Die Kapazitäten von AA-Akkus liegen im Bereich von ca. 800 bis 3.000 mAh, gängig sind z. B. im Jahr 2014 1.900 bis 2.500 mAh.

Mit ~2700 mAh dürften die Lidl-Batterien daher wohl als Top-Massenprodukt anzusehen sein und man bekommt rund 500 mAh mehr als bei den Aldi-Batterien.

Dies ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Wenn die Discounter z.B. ihre Lieferanten wechseln würden, könnte theoretisch morgen schon alles ganz anders aussehen.

Lecker Lesestoff? Du möchtest etwas zurückgeben? Schau auf meine Amazon Wunschliste „Das Leben ist kein Ponyhof„. Dort findest Du von Kleinkram bis zu essentiell wichtigen Luxusgütern alles was das Bloggerherz benötigt & erfreut. Oder direkt per Spende. Danke! 🙂

4 Antworten auf „Test: Beste AA Mignon Batterien vom Discounter“

  1. Ich bin leider auch den Irrtum verfallen, daß Markenbatterien angeblich viel besser sind. Jetzt stellt es sich als Unfug heraus….. Ich habe in den letzten Jahrzehnten viel zuviel Geld ausgegeben, für Batterien, die ich für weniger als ein Drittel des Preises hätte kaufen können.

    Die Unterschiede in der Praxis fallen so klein aus, das man auf jeden Fall zu den Disconter-Batterien greifen sollte. Eine Ausnahme wäre vielleicht, wenn ich zu einer Expedition aufbrechen würde und meine Sicherheit und Leben von den Energiespendern abhängig sein würde.

    Bis jetzt haben mich die Discounter-Batterien vollkommen zufrieden gestellt. Die lange Haltbarkeit ermöglichen auch ein längerfristiges Bevorraten.

  2. Perfekt und vielen Dank. Habe gerade ein Notfall-Ladegerät für Wanderungen und Radtour, damit das Handy durchhält und war auf genau diese Auskunft gespannt. Zufällig hatte ich gerade die Batterien vom Lidl. Danke für Deine Mühe.

  3. Vielen Dank für den Test!
    Einziger Kritikpunkt:
    Du schreibst: „Dies ist natürlich nur eine Momentaufnahme…“
    Damit hast Du recht und deshalb vermisse ich eine Angabe zum Einkaufsdatum der Batterien. Den anderen Kommentaren nach zu urteilen war es wohl Jan 2017 ?

    1. Moin, der Beitrag ist von Januar 2015. 🙂 Auf meiner todo Liste steht: Batterie-Teststation bauen, Datenbank basteln, Web-Ausgabe basteln (unter anderem wird da dann auch das jeweilige Testdatum stehen), alles noch mal testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du Deine Email-Adresse angibst kannst Du später weitere Kommentare schreiben, ohne das sie von mir erst freigeschaltet werden müssen.

Du kannst Dich außerdem per Email benachrichtigen lassen wenn auf Dein Kommentar geantwortet wird.